Sky mit Kundenrückgang im 1. Quartal

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Sky mit Kundenrückgang im 1. Quartal

      Comcast hat in seinem Quartalsbericht rückläufige Umsatz- und Kundenzahlen von Sky bekanntgegeben. Der Mutter-Konzern führt dies auf die Corona-bedingten Ausfälle im Segment der Sportübertragungen zurück.

      Europaweit beläuft sich das Minus bei den Abonnements auf 65.000. Insgesamt hat Sky nach Angaben von Comcast noch 23,9 Millionen Kunden.
      Der Rückgang ist mit 0,27 Prozent aber recht gering, der Umsatz im Direct-to-Consumer-Bereich ging hingegen schon um 1,9 Prozent zurück, was aber auch noch zu verkraften sein dürfte.

      Happig wird es hingegen beim Gewinn vor Steuern. Dieser ist laut „Broadband TV News“ um beträchtliche 16,9 Prozent auf 551 Millionen US-Dollar zurückgegangen. Die endgültigen Auswirkungen der Corona-Krise auf das Geschäft von Comcast und Sky werden aber frühestens erst nach dem 2. Quartal absehbar sein.

      Der bericht des ersten Quartals ist nicht viel mehr als eine Wasserstandsmeldung, wenn auch mit negativer Tendenz.

      Quelle: Digitalfernsehen