Regionalliga live - sporttotal und Onefootball schließen Free-to-Air Distributions-Partnerschaft

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Regionalliga live - sporttotal und Onefootball schließen Free-to-Air Distributions-Partnerschaft

      Die Multi-Sport-Streaming-Plattform Sporttotal und die Fußball-Medienplattform Onefootball haben einen Kooperationsvertrag zur globalen Distribution von Amateurfußball-Inhalten geschlossen. Ab der Saison 2020/21 ist das komplette sporttotal Live-Angebot ausgewählter Regionalligen auf Free-to-Air Basis in der reichweitenstarken Onefootball-App verfügbar.

      Die Distributionspartnerschaft mit sporttotal ist Teil der Vision von Onefootball, ein ganzheitliches Nutzererlebnis zu schaffen. Onefootball wird seinen App-Nutzern künftig zusätzlich zu den Partien im Profibereich auch Live-Spiele und Highlights aus den Regionalligen Deutschlands anbieten und unterstützt sporttotal somit dabei, die mediale Präsenz des Amateurfußballs zu steigern. Das Angebot, welches für Onefootball App-User weltweit verfügbar ist, gilt zunächst für alle von sporttotal übertragenen Live-Einzelspiele der Regionalliga Nord und Regionalliga West.

      Peter Lauterbach, CEO SPORTTOTAL AG: „Die hervorragende Marktposition von Onefootball im In- und Ausland wird es sporttotal im Rahmen dieser Kooperation erlauben, dem Amateurfußball zusätzliche Reichweite zu schaffen. Die neue Partnerschaft zwischen sporttotal und Onefootball verspricht damit große Synergien.“

      Lucas von Cranach, CEO & Gründer von Onefootball: „Die Regionalliga ist gespickt mit deutschen Traditionsvereinen und erfreut sich großer Beliebtheit auf unserer Plattform. Wir zählen weltweit circa 250.000 App-Nutzer, die sich für die Regionalliga interessieren. Es freut uns sehr, dass wir unseren Nutzern durch diese Kooperation neben den redaktionellen Inhalten zukünftig auch das ultimative Live-Erlebnis bieten können.“

      Die Partnerschaft startet mit dem Beginn der Saison 2020/21 und hat eine Laufzeit von drei Spielzeiten.

      Quelle: Infodigital