ARD stellt ab 2021 die SD-Verbreitung über Satellit ein

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      ARD stellt ab 2021 die SD-Verbreitung über Satellit ein

      Die ARD stellt zum Januar 2021 die Verbreitung ihrer Gemeinschaftsprogramme in SD-Qualität per Satellit ein.
      Ab diesem Zeitpunkt können die Zuschauer die Programme ausschließlich in HD-Qualität empfangen.
      Durch die Abschaltung spart die ARD erhebliche Kosten ein.
      Die Entscheidung betrifft die gemeinschaftlichen ARD-Programme Das Erste, tagesschau24, ONE und ARD-alpha.

      Über die Details wird die ARD ihr Publikum in den kommenden Wochen und Monaten umfassend informieren.

      Neben der ARD schaltet auch der deutsch-französische Kulturkanal Arte sein SD-Signal über Satellit Ende 2019 ab. Das bestätigte Kemal Görgülü, Arte-Hauptabteilungsleiter Technik, gegenüber dem Magazin "InfoDigital".

      ARTE, Phoenix, Tagesschau24 und One teilen denselben Satellitentransponder. Schon deshalb kann ARTE nicht allein an demselben Platz bleiben und wird folglich auch seine SD-Verbreitung beenden.


      Quelle SatelliFax
      meine Satellitenpositionen: 4°W+ 5°W / 1°W / 3,1°E / 4,8°E / 7°E / 9°E / 13°E / 16°E / 19,2°E / 23,5°E / 28,2°E / 42°E / Kabel von TeleColumbus
      Während die ARD sich 2021 zurückziehen will, wird das ZDF auch künftig in Standardauflösung (SD) über Satellit weitersenden: Der Mainzer Sender hat die Partnerschaft mit dem Luxemburger Satellitenbetreiber SES Astra verlängert. Die Vereinbarung beinhaltet die Übertragung der Sender ZDF, ZDFneo und ZDFinfo in SD-MPEG2 über die Astra-Orbitalposition 19,2° Ost.

      "Für das ZDF ist die Empfangbarkeit seiner Programme in möglichst vielen Haushalten von strategischer Bedeutung", begründet ZDF-Produktionsdirektor Dr. Michael Rombach die Entscheidung. "Die Fortsetzung der Verbreitung über Satellit in SD-Qualität ermöglicht auch weiterhin vielen Zuschauerinnen und Zuschauern, die noch nicht auf HD-Empfang umgestellt haben, die Teilhabe an unserem öffentlich-rechtlichen Programmangebot".

      "Es empfangen nach wie vor insgesamt sechs Millionen Zuschauer ihre Programme in Deutschland ausschließlich über SD-Signale", erläutert Christoph Mühleib, Geschäftsführer ASTRA Deutschland GmbH. "Das Zweite Deutsche Fernsehen erreicht mit seiner Programmfamilie alle Bevölkerungs- und Altersgruppen. Allerdings nur, wenn auch eine Ausstrahlung in allen Übertragungsstandards stattfindet."

      Quelle: SatelliFax
      meine Satellitenpositionen: 4°W+ 5°W / 1°W / 3,1°E / 4,8°E / 7°E / 9°E / 13°E / 16°E / 19,2°E / 23,5°E / 28,2°E / 42°E / Kabel von TeleColumbus
      Die ARD verbreitet ihre Fernsehprogramme auch über 2021 hinaus in SD-Qualität über Satellit.
      Wie das Magazin "Digital Fernsehen" berichtet, sei der ursprüngliche SD-Abschalttermin am 12. Januar 2021 "endgültig vom Tisch".

      Nach Informationen des Magazins habe der Satellitenbetreiber SES Astra der ARD "äußerst attraktive Sonderkonditionen" eingeräumt, sollten die Öffentlich-Rechtlichen via Satellit weitersenden. Im Gespräch sei eine Verlängerung bis 2024, die von einigen Anstalten bereits unterzeichnet sein soll. Zuvor wurde bereits bekannt, dass das ZDF seine SD-Signale nicht abschalten will.

      Die Kommission zur Ermittlung des Finanzbedarfs der Rundfunkanstalten (KEF) hatte sich schon vor Jahren für eine baldige SD-Abschaltung ausgesprochen und bewilligt bereits seit Sommer diesen Jahres hierfür auch keine Gebührengelder mehr. ARD und ZDF müssen die SD-Verlängerung deshalb laut dem Digital Fernsehen-Bericht querfinanzieren, das heißt aus Rücklagen, Einsparungen bei Inhalten oder mit weniger Technikinvestitionen.

      Die beiden großen Privatsenderketten ProSiebenSat.1 und RTL hatten schon vor längerer Zeit verkündet, dass sie an der unverschlüsselten SD-Ausstrahlung festhalten um weiterhin die ganze Bevölkerung zu erreichen und werberelevat zu bleiben. Beide Konzerne haben ihre Verträge mit dem Satellitenbetreiber SES verlängert.

      Quelle: SatelliFax
      meine Satellitenpositionen: 4°W+ 5°W / 1°W / 3,1°E / 4,8°E / 7°E / 9°E / 13°E / 16°E / 19,2°E / 23,5°E / 28,2°E / 42°E / Kabel von TeleColumbus