ARD stellt ab 2021 die SD-Verbreitung über Satellit ein

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      ARD stellt ab 2021 die SD-Verbreitung über Satellit ein

      Die ARD stellt zum Januar 2021 die Verbreitung ihrer Gemeinschaftsprogramme in SD-Qualität per Satellit ein.
      Ab diesem Zeitpunkt können die Zuschauer die Programme ausschließlich in HD-Qualität empfangen.
      Durch die Abschaltung spart die ARD erhebliche Kosten ein.
      Die Entscheidung betrifft die gemeinschaftlichen ARD-Programme Das Erste, tagesschau24, ONE und ARD-alpha.

      Über die Details wird die ARD ihr Publikum in den kommenden Wochen und Monaten umfassend informieren.

      Neben der ARD schaltet auch der deutsch-französische Kulturkanal Arte sein SD-Signal über Satellit Ende 2019 ab. Das bestätigte Kemal Görgülü, Arte-Hauptabteilungsleiter Technik, gegenüber dem Magazin "InfoDigital".

      ARTE, Phoenix, Tagesschau24 und One teilen denselben Satellitentransponder. Schon deshalb kann ARTE nicht allein an demselben Platz bleiben und wird folglich auch seine SD-Verbreitung beenden.


      Quelle SatelliFax
      meine Satellitenpositionen: 4°W+ 5°W / 1°W / 3,1°E / 4,8°E / 7°E / 9°E / 13°E / 19,2°E / 23,5°E / 28,2°E / 42°E / Kabel von TeleColumbus
      Während die ARD sich 2021 zurückziehen will, wird das ZDF auch künftig in Standardauflösung (SD) über Satellit weitersenden: Der Mainzer Sender hat die Partnerschaft mit dem Luxemburger Satellitenbetreiber SES Astra verlängert. Die Vereinbarung beinhaltet die Übertragung der Sender ZDF, ZDFneo und ZDFinfo in SD-MPEG2 über die Astra-Orbitalposition 19,2° Ost.

      "Für das ZDF ist die Empfangbarkeit seiner Programme in möglichst vielen Haushalten von strategischer Bedeutung", begründet ZDF-Produktionsdirektor Dr. Michael Rombach die Entscheidung. "Die Fortsetzung der Verbreitung über Satellit in SD-Qualität ermöglicht auch weiterhin vielen Zuschauerinnen und Zuschauern, die noch nicht auf HD-Empfang umgestellt haben, die Teilhabe an unserem öffentlich-rechtlichen Programmangebot".

      "Es empfangen nach wie vor insgesamt sechs Millionen Zuschauer ihre Programme in Deutschland ausschließlich über SD-Signale", erläutert Christoph Mühleib, Geschäftsführer ASTRA Deutschland GmbH. "Das Zweite Deutsche Fernsehen erreicht mit seiner Programmfamilie alle Bevölkerungs- und Altersgruppen. Allerdings nur, wenn auch eine Ausstrahlung in allen Übertragungsstandards stattfindet."

      Quelle: SatelliFax
      meine Satellitenpositionen: 4°W+ 5°W / 1°W / 3,1°E / 4,8°E / 7°E / 9°E / 13°E / 19,2°E / 23,5°E / 28,2°E / 42°E / Kabel von TeleColumbus