Medienbericht: Aus für freenet TV Sat

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Medienbericht: Aus für freenet TV Sat

      Das Unternehmen Media Broadcast hat laut einem Medienbericht die Vermarktung seiner HDTV-Plattform freenet TV Sat für Satellitenhaushalte eingestellt. Das kostenpflichtige Paket mit den HD-Versionen privater Free-TV-Sender werde ab sofort nur noch auf terrestrischem Weg via
      DVB-T2 angeboten, bestätigte ein Media-Broadcast-Sprecher gegenüber dem Branchendienst InfoDigital.

      Die Nachfrage sei "deutlich unter unseren Erwartungen geblieben", wird der Sprecher zum Aus von freenet TV Sat weiter zitiert. "Media Broadcast fokussiert sein freenet-TV-Angebot ganz auf das erfolgreiche DVB-T2-Antennenfernsehen mit über einer Million Kunden und auf den Internet-Empfang."

      Bestehende Satellitenkunden könnten die Programme noch bis Jahresende 2020 uneingeschränkt via Astra empfangen. Danach könnten sie Freenet via DVB-T2 weiternutzen oder zum Internet-TV-Schwesterdienst waipu.tv wechseln, hieß es. Neu sei, dass es für freenet TV via Antenne und waipu.tv laut dem Sprecher künftig Bündelangebote geben soll. Wie diese aussehen sollen, ist bisher aber noch offen. Aktuell laufen beide Dienste noch voneinander getrennt.

      Nach dem Rückzug von freenet TV Sat und zuvor bereits Diveo ist HD+ nun wieder die einzige HDTV-Plattform für kostenpflichtiges, werbefinanziertes TV auf Satellit.

      Quelle: Satellifax