Deutsche TV-Plattform startet Infoportal zu Ultra HD und HDR

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Deutsche TV-Plattform startet Infoportal zu Ultra HD und HDR

      Die Deutsche TV-Plattform startet zum Auftakt der IFA 2019 das neue Informationsportal uhdr.de.
      Was bedeutet Ultra HD, UHD oder 4K? Was ist HDR und was bringt ein erweiterter Farbraum? Die Seite erklärt Verbraucherinnen und Verbrauchern die wichtigsten Begriffe und Vorteile des Ultra-HD-Standards.

      Andre Prahl, Vorstandsvorsitzender der Deutschen TV-Plattform: „Bis Ende Juni 2019 wurden in Deutschland kumuliert 11,9 Millionen Ultra HD-Fernseher verkauft. In vielen TV-Haushalten steht also bereits ein Ultra HD-Fernseher. Dennoch ist der Bekanntheitsgrad von Ultra HD und HDR und der damit verbundenen Vorteile noch ausbaufähig. Deswegen starten wir jetzt das Informationsportal uhdr.de. Es erklärt Zuschauern auf einfache Weise die Vorzüge und technischen Hintergründe von Ultra HD und HDR. Dabei bleiben wir gewohnt neutral und nicht-kommerziell, und konzentrieren uns auf die Fakten.“

      Welche Geräte „können“ HDR und welche HDR-Verfahren? Diese Fragen adressiert die Ultra HD-Geräteliste. Die Datenbank umfasst derzeit über
      1.000 Gerätemodelle, die HDR unterstützen: Fernseher, Streaming-Geräte, Beamer, Ultra HD Blu-ray-Player, Media Receiver, Set-Top-Boxen und Konsolen. Zu jedem Gerät wird ausgewiesen, welche HDR-Verfahren jeweils unterstützt werden: HDR10, HLG, Dolby Vision, HDR10+.

      Die Verfügbarkeit von Ultra HD-Inhalten steigt kontinuierlich. Was esbereits alles zu sehen gibt – und wo – erfahren Besucher der Website in einer umfassenden Übersicht zu „4K-Content“: alle UHD-Inhalte im Fernsehen, dazu Streaming- und Video-on-Demand-Angebote im Überblick. Abgerundet wird uhdr.de mit einem News-Blog sowie weiterführenden Informationen für technisch interessierte Personen – etwa zu HDR, erweitertem Farbraum und der Produktion von Ultra HD-Inhalten.

      Quelle: Infodigital