Zieht sich Eurosport aus der Liveübertragung der Bundesliga zurück?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Zieht sich Eurosport aus der Liveübertragung der Bundesliga zurück?

      Die Freitags- und Montagsspiele der Bundesliga liefen zuletzt, wie die wenigen Spiele am Sonntagmittag um 13:30 Uhr, auf Eurosport 2 HD Xtra oder waren auf dem EurosportPlayer zu sehen. Nun kommt heraus: Zur kommenden Saison wird sich das vermutlich ändern!

      Nutznießer soll DAZN sein.

      Die Infos hier
      meine Satellitenpositionen: 12,5°W / 4°W+ 5°W / 1°W / 4,8°E / 7°E / 9°E / 13°E / 19,2°E / 23,5°E / 28,2°E / 42°E / Kabel von TeleColumbus
      Eurosport sublizenziert Bundesliga-Übertragungsrechte an DAZN

      Zur neuen Bundesliga-Saison sublizenziert der aktuelle Rechtehalter Eurosport die Live-Übertragungsrechte an Bundesliga-Spielen an den Streaming-Anbieter DAZN. Im Rahmen einer marktübergreifenden Partnerschaft haben beide Sender mit Zustimmung der DFL Deutsche Fußball Liga eine Vereinbarung in Bezug auf die Bundesliga getroffen, die jeweils 45 Spiele der Saisons 2019/20 und 2020/21 umfasst. Die Kooperation bezieht sich auf Übertragungen in Deutschland und Österreich.

      Somit werden die vom Rechtepaket von Eurosport umfassten Freitagabend-, Sonntagmittag- und Montagabend-Spiele der Bundesliga, der Supercup und die Relegationsspiele fortan nicht mehr im Eurosport Player zu sehen sein, sondern auf der Streaming-Plattform DAZN. Das Programm wird künftig für alle Übertragungswege von DAZN produziert, dies gilt auch für die Übertragungen im Eurosport-Angebot bei Amazon Prime. Auch auf HD+ werden die Bundesliga-Spiele, von DAZN produziert, weiter zu sehen sein. Das heißt, dass die Berichterstattung vor Anpfiff, in der Halbzeitpause und nach Abpfiff in der redaktionellen Verantwortung von DAZN erstellt wird und ein entsprechendes Logo trägt. Auch die vertriebliche Zuständigkeit geht auf DAZN über, was unter anderem öffentliche Vorführungen etwa in Gaststätten betrifft.

      Eurosport hatte bei der Ausschreibung 2016 das „Rechtepaket A“ der Bundesliga für den gesamten Rechtezyklus 2017/18 bis 2020/21 erworben und bleibt Vertragspartner der DFL. Das „Rechtepaket A“ umfasst je Saison 40 Bundesligaspiele (30 Freitagabend-Spiele mit Anstoß um 20.30 Uhr, fünf Entlastungsspiele am Sonntag um 13.30 Uhr, fünf Entlastungsspiele am Montag um 20:30 Uhr), die vier Relegationsspiele zwischen Bundesliga und 2. Bundesliga sowie 2. Bundesliga und 3. Liga und den Supercup.

      Eurosport und DAZN arbeiten an einem Angebot, das es den bisherigen Abonnenten des Eurosport Players möglich machen wird, auch weiterhin die Bundesliga-Inhalte sehen zu können. Zusätzlich wird Eurosport den Bundesliga-Fans ein außerordentliches Kündigungsrecht gewähren und hierzu direkt den Kontakt mit seinen Abonnenten aufnehmen.

      Quelle: Satellifax

      Bestätigt: DAZN übernimmt Bundesliga TV-Rechte von Eurosport

      Diese Bundesliga-Spiele zeigt DAZN ab der kommenden Saison

      Eurosport hat zur neuen Bundesliga-Saison die Live-Übertragungsrechte an Bundesliga-Spielen an den Streaming-Anbieter DAZN sublizenziert. Das teilten Eurosport, DAZN und die DFL am 18. Juli offiziell mit. Die Kooperation bezieht sich auf Übertragungen in Deutschland und Österreich. Zudem wurde vereinbart, dass DAZN auf seiner
      Streamingplattform in den Ländern Deutschland, Österreich, Spanien und Italien die Sender Eurosport 1 HD und Eurosport 2 HD verbreiten kann.

      Im Rahmen einer marktübergreifenden Partnerschaft haben beide Sender mit Zustimmung der DFL Deutsche Fußball Liga eine Vereinbarung in Bezug auf die Bundesliga getroffen, die jeweils 45 Spiele der Saisons 2019/20
      und 2020/21 umfasst. Somit werden die vom Rechtepaket von Eurosport umfassten Freitagabend-, Sonntagmittag- und Montagabend-Spiele der Bundesliga, der Supercup und die Relegationsspiele fortan nicht mehr im Eurosport Player zu sehen sein, sondern auf der Streaming-Plattform DAZN.

      Das Programm werde künftig für alle Übertragungswege von DAZN produziert, dies gilt auch für die Übertragungen im Eurosport-Angebot bei Amazon Prime. Auch auf der Satellitenplattform HD+ auf Astra 19,2° Ost werden die Bundesliga-Spiele, von DAZN produziert, weiter auf linearem Wege zu sehen sein. Der Sender Eurosport 2 HD Xtra werde weiterhin über Swisscom/Teleclub (Schweiz) und im Eurosport Player-Angebot für Amazon Prime-Kunden inklusive der Bundesliga-Spiele ausgestrahlt, diese sind als DAZN Produktion zu sehen, wies Eurosport darauf hin.

      Redaktionelle Verantwortung und vertriebliche Zuständigkeit künftig durch DAZN

      Die Berichterstattung wird vor Anpfiff, in der Halbzeitpause und nachAbpfiff in der redaktionellen Verantwortung von DAZN erstellt und trägt ein entsprechendes Logo. Auch die vertriebliche Zuständigkeit geht auf DAZN über, was unter anderem öffentliche Vorführungen etwa in Gaststätten betrifft.

      Eurosport hatte bei der Ausschreibung 2016 das „Rechtepaket A“ der Bundesliga für den gesamten Rechtezyklus 2017/18 bis 2020/21 erworben und bleibt Vertragspartner der DFL. Das „Rechtepaket A“ umfasst je Saison 40 Bundesligaspiele (30 Freitagabend-Spiele mit Anstoß um 20.30 Uhr, fünf Entlastungsspiele am Sonntag um 13.30 Uhr, fünf Entlastungsspiele am Montag um 20:30 Uhr), die vier Relegationsspiele zwischen Bundesliga und 2. Bundesliga sowie 2. Bundesliga und 3. Liga und den Supercup.

      „Wir freuen uns über diese Partnerschaft, die einen wichtigen Beitrag zu unserer Wertschöpfungskette leisten wird. Sie zeigt eindrucksvoll, wie geschätzt und werthaltig unsere Marken im Sportbereich sind. Ich bin mir sicher, dass wir mit der Verbreitung unserer Sender bei DAZN noch mehr Sportfans für unsere Eurosport-Übertragungen begeistern werden“, sagt Susanne Aigner-Drews, Geschäftsführerin Discovery Deutschland und ergänzt: „Bei der Bundesliga waren wir mit dem Eurosport Player ein ‚first mover‘ im OTT-Bereich und haben mit unserer Berichterstattung viele Fans überzeugt. Wir freuen uns, diese Rechte nun in die umfassende Partnerschaft mit DAZN einbringen zu können, von der wir marktübergreifend in hohem Maße profitieren werden.“

      „Das ist ein ganz besonderer Moment und eine großartige Partnerschaft für DAZN in Deutschland und Österreich. Erstmals können wir den Fans die Bundesliga live auf DAZN präsentieren und unser Angebot mit zahlreichen internationalen Premium-Sportinhalten ergänzen“, sagt Thomas de Buhr, Executive Vice President DACH bei DAZN.

      Eurosport und DAZN arbeiten an einem Angebot, das es den bisherigen Abonnenten des Eurosport Players möglich machen wird, auch weiterhin die Bundesliga-Inhalte sehen zu können. Zusätzlich wird Eurosport den Bundesliga-Fans ein außerordentliches Kündigungsrecht gewähren und hierzu direkt den Kontakt mit seinen Abonnenten aufnehmen.

      DAZN Preisanpassung und Einführung eines Jahresabos ab August 2019

      Im Zuge dessen kündigte der Streamingdienst DAZN zum 1. August eine Preiserhöhung an: So werde der Abopreis auf 11,99 EUR pro Monat erhöht. Sofern man sich für eine Jahresabo zum Preis von 119,99 EUR entscheidet,
      welches der Streamingdienst ebenfalls ab 1. August anbietet, belaufen sich die monatlichen Kosten auf wie bisher rund 10 EUR im Monat.

      FAQ zur DAZN-Kooperation mit Eurosport


      Welche Bundesliga-Spiele darf DAZN dank der Sublizenzierung zeigen? Ab der kommenden Saison 2019/2020 bis Ende der laufenden Rechteperiode zeigt DAZN die Bundesligaspiele am Freitagabend um 20:30 Uhr, sonntags
      um 13:30 Uhr, montags um 20:30 Uhr, den Supercup und die vier Relegationsspiele (Bundesliga/2. Bundesliga und 2. Bundesliga/3. Liga) aus dem Eurosport-Rechtepaket. DAZN hat hierfür eine entsprechende Sublizenz erworben und wird diese Spiele anstatt des bisherigen Angebots im Eurosport Player über ihre Streaming-Plattform verbreiten.
      Los geht’s auf DAZN mit Bundesliga Live-Fußball mit dem DFL Supercup am 3. August zwischen dem Vizemeister Borussia Dortmund und dem Deutschen Meister FC Bayern München. Das erste Bundesliga-Spiel auf DAZN steigt am Freitag, 16. August 2019, um 20:30 Uhr zwischen dem FC Bayern München und Hertha BSC.
      Wird DAZN die Bundesliga auch auf einem linearen DAZN TV-Sender übertragen?
      Um den Übergang für den Konsumenten so einfach wie möglich zu halten, übernimmt DAZN zum Saisonstart das Eurosport-Angebot und wird somit auch auf linearem Wege auf HD+ senden.
      Wie wird DAZN die Bundesliga präsentieren – mit wieviel Vorberichterstattung?DAZN erarbeitet derzeit noch die konkreten Produktionsabläufe und wird alle Bundesliga-Fans rechtzeitig vor Beginn der neuen Saison darüber
      informieren, wie die Bundesliga auf DAZN zu sehen sein wird.
      Wer wird die Bundesliga bei DAZN kommentieren, wer wird Experte?
      Auch hierzu wird DAZN rechtzeitig im Vorfeld der ersten Bundesliga-Berichterstattung alle notwendigen Informationen bekanntgeben.
      Welche Eurosport-Inhalte werden von nun an auch auf DAZN übertragen?
      Eurosport hält pan-europäische Übertragungsrechte für einige der weltweit größten Sportevents und überträgt diese auf seinen TV-Sendern.
      Diese Inhalte werden ab 1. August 2019 auch den DAZN-Abonnenten zugänglich sein. Dazu zählen die Tennis Grand Slams (Australian Open, Roland Garros, US Open), die großen Radsport-Events, alle Weltcups und
      Weltmeisterschaften im Wintersport sowie Premium-Motorsport mit Formel E, WTCR und den 24 Stunden von Le Mans. Zudem ist Eurosport das Home of the Olympics in Europa mit Multi-Screen-Rechten für Tokyo 2020, Peking
      2022 und Paris 2024.
      Wird mein Eurosport Player Abo jetzt automatisch ein DAZN Abo?
      Nein, Bundesliga-Fans müssen zu DAZN wechseln. Eurosport ist es ein besonderes Anliegen, dass der Wechsel für die treuen Bundesligakunden einfach und unkompliziert ist. Gemeinsam mit DAZN wird Eurosport an einem kundenorientierten Prozess arbeiten, der einen einfachen Wechsel ermöglicht. Den bestehenden Eurosport-Kunden bietet DAZN ein Willkommensgeschenk in Form eines zusätzlichen Gratismonat an.
      Was ist mit der Schweiz?
      Die Schweiz ist nicht Teil des Abkommens.
      Ab wann werden die Eurosport-Inhalte auf DAZN zu sehen sein?
      Am 01. August geht es los! Das erste Highlight folgt schon zwei Tage später mit dem DFL-Supercup zwischen Borussia Dortmund und dem FC Bayern München. Anschließend folgt mit den US Open der erste Tennis Grand Slam
      live auf DAZN bevor wir mit weiteren Highlights wie der Vierschanzentournee und dem Biathlon Weltcup in die Wintersportsaison starten. Nächstes Jahr stehen dann nach den Australian Open, Roland Garros und dem Bundesliga-Finale schon die Olympischen Spiele 2020 in Tokio an. Zusammen mit dem bestehenden Angebot auf DAZN übertragen wir dann über 10.000 Live-Events pro Jahr und werden zum größten Livesport-Broadcaster in Deutschland und Österreich.

      Quelle: Infodigital

      Bundesliga bei DAZN: Lineare Verbreitung via HD Plus

      Nach der Übernahme der Bundesligaübertragungsrechte durch DAZN ist auch der Verbleib der Übertragungen der Freitags- und Sonntagsspiele im linearen Fernsehen sichergestellt.

      Wie der Anbieter DAZN mitteilt, soll die lineare Verbreitung auch weiterhin über die HD-Plus-Plattform stattfinden. Wörtlich war auf der extra dafür bereitgestellten Seite zu lesen: "Um den Übergang für den Konsumenten so einfach wie möglich zu halten, übernimmt DAZN zum Saisonstart das Eurosport-Angebot und wird somit auch auf linearem Wege auf HD Plus senden". Dieser Satz wurde mittlerweile allerdings gegen die Formulierung "DAZN wird alle von der DFL vorgeschriebenen Übertragungswege respektieren" ersetzt.
      Fakt ist, dass DAZN bei der Medienanstalt Berlin Brandenburg (MABB) erst vor wenigen Wochen einen linearen TV-Sender zur Zulassung beantragt hat. Über Inhalte dieses Sender hüllte sich der Anbieter bisher in Stillschweigen. Nun kann aber fest davon ausgegangen werden, dass zukünftig die Freitags- und Sonntagmittagsspiel der Bundesliga, der schon am 3. August übertragene Supercup sowie die Relegationsspiele Bestandteil dieses Senders sein werden. Auch die übrige Sendezeit dürfte der Anbieter mit interessanten Inhalten zu füllen wissen, schließlich besitzt DAZN zahlreiche Sportrechte, darunter an der spanischen Liga, der Champions League oder auch US-Sport wie der NBA.

      Offen bleibt auch noch, ob das lineare Angebot zukünftig deutlich mehr Haushalte erreicht als das bei Eurosport 2 Xtra der Fall war. Dieser Sender wurde ausschließlich bei HD Plus via Satellit ausgestrahlt. Kabelkunden und Nutzer anderer Satellitenplattformen blieben außen vor.

      Quelle: Digitalfernsehen