RTL startet Ultra HD-Sender „RTL UHD“

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      RTL startet Ultra HD-Sender „RTL UHD“

      RTL startet den neuen Ultra HD-Sender „RTL UHD“: Am 28. und 29. April 2018 wird dort zur Premiere das Formel 1-Rennen aus Baku übertragen. RTLwill zukünftig alle Formel-1-Rennen sowie die Qualifyings der laufenden Saison live in Ultra HD zeigen. Zudem steht bereits mit dem Finale von „Deutschland sucht den Superstar“ am 5. Mai ein Ultra HD-Programminklusive HDR im HLG-Standard auf dem Zeitplan. Der lineareUltra-HD-Testkanal „RTL UHD“ soll zunächst exklusiv via Satellitzeitlich limitiert bis Ende 2018 ausgestrahlt werden und kann über dasHD+ Programmpaket emfpangen werden.

      Für den neuen Kanal hat die Mediengruppe RTL Deutschland ihr Sendezentrum weiterentwickelt und somit die technischen Voraussetzungen
      geschaffen, um das UHD-Signal Plattform-Partnern von Köln aus zur Verfügung zu stellen.

      Das Angebot ‚RTL UHD‘ ist Teil der laufenden UHD-Tests von RTL. Bereits im Frühjahr hatte RTL mit „Sankt Maik“ die erste deutsche Free-TV-Serie im Programm, bei der alle Episoden in UHD und HDR gezeigt wurden.

      Die Empfangsparameter von „RTL UHD“

      Satellit: ASTRA 1KR, 19,2 Ost
      Transponder: 1.013
      Frequenz: 11391,25 Mhz (Horizontal)
      Symbolrate: 22.000 Ms/s
      Datenrate: 20 Mbit/s
      FEC 5/6

      Sendetermine:

      Formel 1:

      Großer Preis von Aserbaidschan in Baku
      Qualifying am Samstag, den 28. April 2018 ab 14:45 Uhr
      Rennen am Sonntag, den 29. April 2018 ab 14:00 Uhr

      Live-Finale von „Deutschland sucht den Superstar“
      Samstag, den 5. Mai 2018 ab 20:15 Uhr

      Quelle: areadvd
      RTL startet RTL UHD - zum Start mit Formel 1 und DSDS
      Als erster Free-TV-Sender des Landes startet RTL einen eigenen UHD-Kanal - zunächst testweise und befristet bis Jahresende. Gezeigt werden dort vor allem Formel-1-Rennen in 4K-Auflösung, dazu kommen vereinzelt weitere Produktionen

      Bereits im vergangenen Jahr machte die Mediengruppe RTL Deutschland klar, dass man dort die Zukunft in Ultra-HD mit HDR sieht und angesichts dessen sein Sendezentrum in Köln-Deutz auf UHD-Technik umrüsten will. Damit legt man ein höheres Tempo an den Tag als bei der Free-TV-Konkurrenz, ob privat oder öffentlich-rechtlich. Nun ist man beim Umbau des Sendezentrums so weit, dass man das UHD-Signal Plattform-Partnern von Köln aus zur Verfügung stellen kann - und bringt daher als erster Free-TV-Sender auch einen eigenen UHD-Kanal an den Start. Ab dem 28. April wird RTL UHD exklusiv über HD+ verbreitet - zunächst testweise und befristet bis Ende 2018. Wer bereits HD+-Kunde ist, muss keinen weiteren Aufpreis zahlen, um den Sender empfangen zu können.

      Interessant ist das Angebot aus Zuschauersicht zunächst vor allem für Formel-1-Fans. Die konnten die letzten Rennen der vergangenen Saison einst bei Sky auch in UHD-Auflösung verfolgen, durch den Ausstieg von Sky aus der Formel-1-Übertragung fiel dieses Angebot in diesem Jahr aber weg. Nun wird RTL alle Rennen sowie die Qualifyings auf seinem UHD-Ableger in der höchsten derzeit verfügbaren Auflösung zeigen. Das Angebot startetmit dem Rennen in Baku/Aserbaidschan am kommenden Wochenende.

      Spannend für den Sender ist, dass der Testkanal genutzt werden kann, um weitere eigene Produktionen in UHD mit HDR zu realisieren und zu übertragen. Dazu gehört das Live-Finale von "Deutschland sucht den Superstar" am 5. Mai, das UFA Show & Factual produziert. UFA hatte für RTL auch bereits die Serie "Sankt Maik" in UHD produziert, ausgestrahlt wurde sie mangels eigenem Sender aber beim HD+-eigenen Kanal UHD1. Ernst Feiler, Director Technology der UFA: "Wir, seitens der UFA Technology, arbeiten seit mehr als zwei Jahren auf diesen Tag hin. Seit den ersten Tests war uns klar, erstmals in der Fernsehgeschichte könnte der TV-Zuschauer die gleiche Brillanz der Bilder zu Hause genießen, die alle Kreativen so eindrucksvoll ans Set oder auf die Livebühne gezaubert haben. Mit der UFA-Serie 'Sankt Maik' haben wir bereits eindrucksvoll bewiesen, welche Kraft diese Bilder haben. Jetzt stellen wir uns der Herausforderung, Europas erste große Samstagabend-Show in UHD/HDR tatsächlich zu realisieren – und das live!"

      Andre Prahl, Bereichsleiter Programmverbreitung bei der Mediengruppe RTL Deutschland: "Für uns wird UHD in den kommenden Jahren wichtiger werden und wir haben als führendes Medienhaus das Ziel, hier stets neue Maßstäbe zu setzen. Wir freuen uns daher, dass wir mit dem Start von ‚RTL UHD‘ und der Ausstrahlung der Formel 1 sowie DSDS unsere Tests im Bereich UHD ausbauen können." George Agnes, Geschäftsführer Operations und Produktentwicklung bei HD Plus, freut sich: "Unser Engagement in Ultra HD trägt Früchte. Nachdem immer mehr Sender ihre Formate auf UHD1 testen, denken die Anbieter nun verstärkt über eigene Angebote nach. RTL übernimmt hier eine Vorreiterrolle im deutschen TV-Markt. Die Formel 1 gehört zu den attraktivsten TV-Rechten im deutschen Fernsehen. Gleichzeitig sind bei diesem rasanten Sport die

      Unterschiede zwischen der Standard- und der UHD-Qualität für den Zuschauer besonders eindringlich. Und inzwischen ist UHD längst im Zuschauermarkt angekommen: Bereits jeder zweite verkaufte Fernseher ist heute ein UHD-Gerät. Wir freuen uns auf mehr!"

      Quelle: dwdl

      Dateien

      Fritz Müller schrieb:

      zunächst testweise und befristet bis Ende 2018.


      na schaun wir mal, wie`s dann weitergeht :whistling:
      Das Ende des Beitrags:


      Fritz Müller schrieb:

      Und inzwischen ist UHD längst im Zuschauermarkt angekommen: Bereits jeder zweite verkaufte Fernseher ist heute ein UHD-Gerät.


      erinnert mich an die Euphorie in 2012:

      3D-Technologie ist längst im Mainstream der Consumer Electronic angekommen. Nach einer aktuellen Studie kann heute gut jeder vierte verkaufte Flachbildfernseher dreidimensionale Bilder darstellen. Vor einem Jahr war es erst jeder zwanzigste.

      Quelle
      meine Satellitenpositionen: 4°W+ 5°W / 1°W / 4,8°E / 7°E / 9°E / 13°E / 16°E / 19,2°E / 23,5°E / 28,2°E / 39°E / 42°E / Kabel von TeleColumbus
      RTL UHD strahlt exklusiv gesicherte Fußballspiele in Ultra HD aus

      Nach der Fußball-WM rollt der Ball weiter – und das auch in Ultra HD, denn die Mediengruppe RTL Deutschland erweitert ihr UHD-Formatangebot. 2018 dürfen sich die Zuschauer noch auf insgesamt vier Spiele in ultra-scharfer Bildqualität freuen. Alle Spiele werden bei „RTL UHD“, dem linearen Testkanal der Mediengruppe RTL Deutschland,
      mit HDR ausgestrahlt. Exklusiver Verbreitungspartner ist, wie schon bei der Formel 1, HD+.

      Den Anfang macht am 5. August 2018 das Freundschaftsspiel zwischen Rekordmeister FC Bayern München und Manchester United in der Allianz Arena in der bayerischen Landeshauptstadt. Die Übertragung startet um 20.00 Uhr. Ein weiteres UHD-Highlight wird am 28. August das Abschiedsspiel von Bastian Schweinsteiger vom FC Bayern München sein. Die Mediengruppe RTL Deutschland hat sich die exklusiven TV-Rechte am Aufeinandertreffen des amtierenden deutschen Meisters gegen Schweinsteigers aktuellen Verein, Chicago Fire, gesichert.

      Darüber hinaus wird auch die DFB-Elf bei „RTL UHD“ zu sehen sein. Auftakt dazu ist am 9. September 2018 das Freundschaftsspiel gegen Peru in der Wirsol Rhein-Neckar-Arena (Heimstadion der TSG 1899 Hoffenheim).
      Am 15. November trifft die deutsche Mannschaft dann in der Red Bull Arena in Leipzig auf Russland.

      Andre Prahl, Bereichsleiter Programmverbreitung Mediengruppe RTL Deutschland: „Fußball erfreut sich, trotz frühzeitigem WM-Aus der deutschen Mannschaft, bei unseren Zuschauern großer Beliebtheit. Wir freuen uns daher sehr, dieses Sport-Highlight auch künftig in UHD zeigen zu können. Dass wir mit der Kombination aus UHD & HDR die ersten in Deutschland sind, untermauert einmal mehr unser Bestreben, immer neue Maßstäbe zu setzen.“

      Quelle: Satnews