Angepinnt 19° Ost Astra

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Neuer Social-TV-Sender Joiz startet heute 17.00 Uhr

      Am heutigen Montag (5. August) nimmt mit Joiz ein neuer Free-TV-Sender seinen Betrieb auf, der Web, Mobile, Social Media und TV in seinem Programm verschmelzen will. Der Sender wird via Satellit, Kabel und IPTV verbreitet.

      Bereits in wenigen Stunden ist es soweit: Der neue Free-TV-Sender Joiz nimmt seinen Betrieb auf. Der Startschuss selbst soll am heutigen Montag um Punkt 17.00 Uhr fallen. Den Anfang wird das Format "Living Room" machen, bei dem der Rapper Casper zur Premiere zu Besuch sein wird. Fortan will der selbsternannten Social-TV-Sender sein Publikum mit einem interaktiven Programm begeistern, in dem die Welten von Web, Mobile, Social Media und TV miteinander verschmelzen sollen. Dabei sollen die Zuschauer selbst Teil des Programms sein. "Unser oberstes Credo: Die Zuschauer stehen im Mittelpunkt. Chats, Video-Telefonie und Votings, die in Echtzeit in Live-Sendungen integriert und in Social Networks gepostet werden, sind allgegenwärtig und bestimmen unser Programm", wie Joiz-Geschäftsführer im Interview mit DIGITAL FERNSEHEN verriet.

      Die Zuschauer können während der Sendungen beispielsweise via Facebook, Twitter, Instagram oder auch Skype mit dem Sender in Kontakt treten. Ihre Kommentare und Fragen werden dann je nach Format live in die Sendung geholt, an Gäste weitergegeben oder direkt beantwortet. Bereits zum Sendestart hat der Kanal fünf eigenproduzierte Formate in seinem Programm - weitere sollen folgen.

      Das Vollprogramm von Joiz wird in Berlin produziert und richtet sich mit seinem interaktiven und transmedialen Konzept vor allem an junge Zuschauer zwischen 15 und 34 Jahren. Thematisch will sich der neue TV-Sender - ein deutscher Ableger des gleichnamigen Schweizer Senders Joiz - dabei breit aufstellen: Die Vielfalt soll von Musik, Fashion, Nightlife, Celebrities, digitalem Leben über Sexualität bis hin zu Politik- und Umweltthemen reichen.

      Auch hinsichtlich seiner Verbreitung setzt Joiz auf eine möglichst große Bandbreite. Via Satellit ist der Social-TV-Sender über Astra 19,2 Grad Ost auf der Frequenz 12 461 MHz horizontal (DVB-S, Symbolrate SR 27 500, Fehlerkorrektur 3/4). Bereits seit einigen Tagen wird ein Trailer über die Position ausgestrahlt, der auf den bevorstehenden Senderstart einstimmen soll. Im digitalen Kabel ist Joiz - ebenfalls ab dem heutigen Montag - zudem in den Netzen von Unitymedia Kabel BW zu empfangen.

      Kabel Deutschland soll Ende August folgen. In seiner Community "Die Kabelhelden" listet der Kabel-Anbieter den Start von Joiz für die 35. Kalenderwoche. Darüber hinaus soll Joiz zeitnah nach dem Start auch über Entertain zur Verfügung stehen. Wann die Einspeisung auf die IPTV-Plattform der Telekom erfolgen wird, steht bisher aber noch nicht fest.

      Quelle: Digitalfernsehen

      ProSieben Maxx startet Testausstrahlung über Astra

      Der Free-TV-Sender Prosieben Maxx ersetzt seit Montagnachmittag den Pay-TV-Sender Sat.1 Emotions auf dem Astra-Transponder 107. Während letzterer nun auf einer anderen Frequenz sendet, hat der jüngste Spross der ProSiebenSat.1-Familie mit der Testausstrahlung von Programmtrailern begonnen.

      Der neue Free-TV-Sender ProSieben Maxx wurde am Montag mit einer Kennung über Astra 19,2 Grad Ost aufgeschaltet. Dabei ersetzt der Kanal wie erwartet den Pay-TV-Sender Sat.1 Emotions auf Transponder 107 mit den Empfangsparametern 12 545 MHz horizontal (DVB-S, Symbolrate SR 22 000, Fehlerkorrektur 5/6). Bereits seit Anfang Juli hatte der Veranstalter ProSiebenSat.1 seinen Bezahlsender deshalb im Simulcast parallel auch über 11 414 MHz horizontal (DVB-S, Symbolrate SR, 22 000, Fehlerkorrektur 5/6) ausgestrahlt, wo das Programm auch weiterhin empfangbar ist. ??

      Der offizielle Sendestart für ProSieben Maxx soll am 3. September sein. Derzeit läuft auf dem Sender jedoch testweise bereits ein Programmtrailer. Starten möchte der Kanal dabei direkt mit der Free-TV-Premiere des Action-Streifens "Captain America – The first Avanger". Auch weitere Spielfilme jüngeren Datums wie etwa "True Grit", "World Trade Center" oder "No Country for Old Men" wurden bereits im Vorfeld angekündigt und sollen deutlich machen, dass der Sender mehr sein soll, als nur eine weitere Abspielstation für alte Serien und Shows. Besonders bemerkenswert ist jedoch die Tatsache, dass auch brandneue US-Serien im Originalton und mit Untertiteln als deutsche Free-TV-Premiere auf ProSieben Maxx laufen sollen. So wurde unter anderem die von Netflix produzierte Serie "House of Cards" mit Kevin Spacey noch für dieses Jahr als Erstausstrahlung angekündigt.

      Unklar ist derzeit, ob ProSieben Maxx auch flächendeckend im Kabel am 3. September an den Start gehen wird. Da von Seiten des Senders zum Start eine erwartete Reichweite von deutlich mehr als 60 Prozent der deutschen TV-Haushalte angegeben wurde und gut 50 Prozent dieser Haushalte über Satellitenempfang verfügen, kann ein pünktlicher Start zumindest bei den großen Netzbetreibern Kabel Deutschland und Unitymedia Kabel BW derzeit zumindest nicht als gesichert gelten. Freuen können sich hingegen DVB-T-Zuschauer im Raum München. Hier wird ProSieben Maxx die abgeschalteten RTL-Programme ersetzen. Über Entertain soll der Sender laut Informationen aus dem Telekom-Service-Forum ebenfalls verfügbar sein, ein genauer Starttermin wurde hier aber noch nicht kommuniziert.

      Quelle: Digitalfernsehen

      Promi Big Brother Live" bei Sky - so empfangen Sie den Sender

      Nachdem Sky bereits in vergangenen Jahren die "Big Brother"-Staffeln mit eigenen Sendern begleitet hat, bekommt auch "Promi Big Brother" einen eigenen Kanal. DIGITAL FERNSEHEN verrät, wie Sky-Abonnenten diesen finden und buchen können.

      Am heutigen Freitag startet die neueste "Big Brother"-Ausgabe im TV. In diesem Jahr setzt man dabei auf ein neues Konzept und schickt an Stelle von unbekannten Kandidaten eine Schar von mehr oder minder Prominenten für zwei Wochen in eine gemeinsame WG. Neben Sat.1 überträgt dabei auch der Pay-TV-Anbieter Sky "Promi Big Brother" im TV und hat dazu sogar einen eigenen Kanal eingerichtet.

      Der Sender "Promi Big Brother Live" muss dabei von den Abonnenten separat gebucht werden. Dies ist entweder über ein Staffelticket, das 25 Euro kostet, möglich oder über einzelne Tagestickets für jeweils 8 Euro. Gebucht werden können diese von allen Sky-Kunden über Satellit und Kabel völlig unabhängig davon, welche Pakete diese ansonsten besitzen. Die Bestellung erfolgt dabei entweder im Internet unter sky.de/promibigbrother oder telefonisch unter 0180 6 55 44 33 (0,20 Euro/Anruf aus dem deutschen Festnetz, 0,60 Euro/Anruf aus dem Mobilfunknetz).

      Der Empfang über Satellit ist dabei für Sky-Abonnenten problemlos möglich. Diese müssen einfach nur den Sender "Promi Big Brother Live" auf der Frequenz 11 758 Mhz horizontal (DVB-S, Symbolrate SR 27500, Fehlerkorrektur 3/4) suchen. Derzeit befindet sich auf dem Kanal noch eine Hinweistafel mit den Details zur Bestellung der Staffel- und Tagestickets. In den Kabelnetzen müssen Sky-Abonnenten gegebenenfalls eine neuen Sendersuchlauf für den Sender durchführen, sofern der Receiver nicht automatisch die Kanallisten aktualisiert.

      Quelle: Digitalfernsehen
      Dateien
      • 3d2.gif

        (7,02 kB, 340 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 3d2.gif

        (7,02 kB, 340 mal heruntergeladen, zuletzt: )

      Dr. Dish TV wird umbenannt in TecTime TV – Verbreitung unverschlüsselt auf Astra 19,2° Ost

      Der über Satellit Astra 19,2° Ost ausgestrahlte Multimedia-Kanal „Dr. Dish TV“ bekommt ab 16. September einen neuen Namen. „Ab dem 16. September 2013 finden Sie uns in Ihrer Senderliste als TecTime TV“, teilte der Sender in seinem Newsletter vom 13. September mit. Dr. Dish TV ist laut eigenen Angaben der Zielgruppen-Sender für Endkunden, die sich für Multimedia, Haushaltstechnik und Energie interessieren. Das Programm wird kostenlos und unverschlüsselt über die Frequenz 12.574 H /SR 22000, FEC 2/3 (DVB-S2 8PSK) im MPEG-4-Videoformat ausgestrahlt. Zudem steht der Sender als HbbTV/Smart-TV-Anwendung zur Verfügung. „Ist Dr. Dish TV in Ihrer Favoritenliste gespeichert, so bedarf es keiner neuen Einstellungen an Ihrem Satelliten-Receiver, da die Sendedaten sich nicht verändern. Und wenn Sie einen Suchlauf machen, dann finden Sie uns nun unter TecTime TV“, hieß es weiter. „Die bekannten Dr. Dish-Formate Dr. Dish Magazin und Dr. Dish Wissen bleiben unter dem alten Namen erhalten“, so der Sender abschließend.

      Quelle: Infosat
      Dateien
      SES Launch wieder auf Astra 19,2° Ost

      Auf Satellit Astra 19,2° Ost startete auf dem Transponder 28 mit der Frequenz 11.627 V (SR 22000, FEC 2/3, DVB-S2 – 8PSK) wieder der Sonderkanal SES Launch, über den die Satellitenstarts des Luxemburger Satellitenbetreibers SES live übertragen wurden. Auf der gleichen Frequenz wurde der „Astra Ultra-HD Demokanal“ abgeschaltet. Ein weiterer Astra Ultra HD-Demokanal befindet sich auf der Frequenz 10.994 H (SR 22000, FEC 2/3, DVB-S2 – 8PSK).

      Quelle: Infosat
      Auf Astra 19.2°E starteten im ARD Digital-Paket soeben auf 10891.25MHz, pol.H, DVB-S2, SR:22000, FEC:2/3, folgende HD-Sender:
      - rbb Brandenburg HD, SID:10350, PID:5301/5302
      - rbb Berlin HD, SID:10351, PID:5311/5312
      - MDR Sachsen HD, SID:10352, PID:5321/5322
      - MDR Sachsen-Anhalt HD, SID:10353, PID:5331/5332
      - MDR Thüringen HD, SID:10354, PID:5341/5342
      - hr-fernsehen HD, SID:10355, PID:5351/5352

      mfg hami

      Palim Palim: um 23:50 Uhr sind die Sender wieder weg. War wohl nur mal ein Testlauf ???
      meine Satellitenpositionen: 12,5°W / 4°W+ 5°W / 1°W / 4,8°E / 7°E / 9°E / 13°E / 19,2°E / 23,5°E / 28,2°E / 42°E / Kabel von TeleColumbus

      Neuer Free-TV-Sender Welt der Wunder TV ab Mittwoch über Astra

      Mit Welt der Wunder TV hat sich für Mittwoch (16. Oktober) überraschend ein neuer Free-TV-Sender angekündigt. Der Kanal soll zunächst über Astra starten und sukzessive auch in die Kabelnetze eingespeist werden.

      Das Portfolio der Free-TV-Sender über Astra 19,2 Grad Ost wächst weiter. Wie die Welt der Wunder GmbH am Montag mitteilte, soll der Sender Welt der Wunder TV bereits am Mittwoch (16. Oktober) auf Sendung gehen - pünktlich zu den Medientagen in München.

      Eine Sendegenehmigung wurde bereits von der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM) erteilt. Verbreitet werden soll der Sender über Astra auf einem Transponder der ORF-Tochter ORS. Die Sendefrequenz lautet 12 663 MHz horizontal (DVB-S, Symbolrate SR 22 000, Fehlerkorrektur FEC 5/6). Derzeit ist der neue Kanal dort noch mit der Servicekennung 13103 aufgeschaltet.

      "Fur Welt der Wunder geht jetzt ein Traum in Erfullung. Endlich konnen wir konsequent daran arbeiten, unseren Zuschauern Wissen zu vermitteln und ihnen das Rustzeug geben, um an den unglaublich spannenden Entwicklungen unserer Zeit aktiv teilzunehmen", freut sich Produzent und Programmdirektor Hendrik Hey über den bevorstehenden Start. Hey dürfte TV-Zuschauern bereits als jahrelanger Moderator von "Welt der Wunder" bei ProSieben und RTL2 ein Begriff sein.

      Der Sender möchte seinen Schwerpunkt auf die Bereiche Wissenschaft und Forschung legen und dem Unterhaltungsangebot anderer Sender somit etwas entgegensetzen. Innovationen, Visionen und Entwicklungen der Industrie sollen dabei ebenso ihren Platz finden, wie Themen des Alltags und der Gesellschaft. Welt der Wunder TV soll dabei ein Vollprogramm ausstrahlen. Eine Verbreitung über Kabelnetze in Deutschland, Österreich und der Schweiz ist ebenfalls geplant.

      Quelle: Digitalfernsehen
      Bibel TV HD startet am 1. Dezember 2013, sowie neue Mediathek via Smart TV und HbbTV Anfang 2014

      Bibel TV geht mit großen Schritten in die technische Zukunft. Zur Umsetzung der neuen Möglichkeiten hat der christliche Fernsehsender Verträge mit führenden Marktpartnern abgeschlossen. Zum 1. Dezember bereits startet Bibel TV sein Programm zusätzlich im hochauflösenden Fernsehstandard HD (High Definition) und Anfang 2014 wird eine moderne Mediathek zur Verfügung stehen. Abgerundet wird das Bild durch einen neuen Internetauftritt.

      Der baldige Start von Bibel TV HD wird bereits seit Montag, 14.10., auf dem Astra-Satellitentransponder (19,2 Grad Ost, Frequenz MHz 11243 Horizontal, Symbolrate 22.000, FEC 5/6) mit einer Bildtafel angekündigt. Für die europaweite Satellitenverbreitung des HD-Signals hat Bibel TV mit der Wiener Firma ORS (Österreichiche Rundfunksender), einer Tochter des ORF, einen führenden Sendetechnik-Dienstleister gewinnen können.

      Parallel zum HD-Signal ist das Bibel TV Programm natürlich auch weiterhin in der Standard-Auflösung (SD) auf seinem bisherigen Astra-Transponder (Frequenz 12552 V, Symbolrate 22.000 FEC 5/6) zu sehen.

      Hier die komplette Pressemitteilung

      mfg hami
      meine Satellitenpositionen: 12,5°W / 4°W+ 5°W / 1°W / 4,8°E / 7°E / 9°E / 13°E / 19,2°E / 23,5°E / 28,2°E / 42°E / Kabel von TeleColumbus

      Anixe iTV stellt Sendebetrieb ein

      Der Free-TV-Kanal Anixe iTV wird seinen Sendebetrieb über Astra 19,2 Grad Ost in Kürze einstellen. Dies kündigt der Sender derzeit in einer Einblendung an. Bei Anixe iTV handelte es sich um einen der ersten vollwertigen Hybrid-Kanäle, welcher den HbbTV-Standard nutzte.

      Der über Astra 19,2 Grad Ost zu empfangene Free-TV-Sender Anixe iTV wird seinen Sendebetrieb in den kommenden Tagen einstellen. Eine entsprechende Ankündigung lässt der Veranstalter Anixe HD Television über den Kanal ausstrahlen. Über die Gründe für die Abschaltung des Senders äußerte sich der Veranstalter bislang nicht. Auch ein genauer Termin für die Abschaltung wurde bislang nicht kommuniziert.

      Anixe iTV war erst im März 2011 über Astra gestartet. Bei dem Sender der Anixe-Gruppe handelt es sich um einen HbbTV-bassierten-Kanal. Auf dem Sendeplatz selbst empfängt der Zuschauer dabei lediglich wechselnde Standbilder zu einzelnen Nachrichtenbeiträgen. Über die rote Taste auf der Fernbedienung des HbbTV-fähigen Empfangsgerätes werden dann die eigentlichen Videobeiträge gestartet, die dabei nicht über Satellit, sondern über IP-Stream empfangen werden.

      Derzeit ist Anixe iTV noch auf der Frequenz 11 421 MHz horizontal (DVB-S, Symbolrate SR 22000, Fehlerkorrektur FEC 5/6) zu empfangen. Auch die HbbTV-Funktionen stehen zumindest bis auf Weiteres noch zur Verfügung.

      Einen Überblick über die Sat-Frequenzen der für Deutschland wichtigsten Satelliten erhalten Sie in der täglich aktualisierten DF-Frequenzliste, die parallel auch als App für iOS verfügbar ist.

      Quelle: Anixe iTV

      FundoradoTV – ein paar Infos zum Sender

      Durch einen Zufall, ergab sich letzte Woche in interessantes Gespräch mit den Machern des Senders. Da haben wir gleich ein paar Fragen gestellt, und Antworten bekommen.

      Frage: welchen Zweck soll der Sender erfüllen ?

      Wir möchten den Zuschauern 24/7 ein abwechslungsreiches, erotisches und 100% männeraffines TV-Programm bieten. Dies besteht auf der einen Seite aus erotischen Clips (z.B. Carwash-Girls), Videos unserer Reality-Formate (Funbully, Berliner WG etc.) , aber auch aus exklusiven Inhalten wie „FunDorado Inside“ oder unseren selbstproduzierten Inhalten wie z.B. Venus-Gala oder Messeberichten. In naher Zukunft werden wir mehr selbstproduzieren (z.B. Webcam-Girls privat oder Blicke hinter die Kulissen beim Pornodreh)

      Frage: der Sender hat doch sicher nur den Zweck, Zuschauer auf die Webseite zu locken

      Finanziert wird der Betrieb des Sendern durch die Bewerbung unserer eigenen Internet-Portale (fundorado.tv, veeodee.tv, etc.) , klassischen Telefonerotik-Mehrwertnummern sowie Teleshopping-Produkte

      Frage: Sind die Clips in der Onlineversion unzensiert ?

      Ja, auf den Internetseiten bekommen die User die unzensierten Inhalte zu sehen. Selbstverständlich mit jugendschutzkonformen Altersverifikationssystemen. Jugendschutz und Kundenservice wird bei FunDorado groß geschrieben.

      Frage: Wird es auch Filme geben ?

      Ja, wir senden täglich ab 23:15 Uhr die XXX Movie Night mit täglich wechselnden Titeln

      Frage: Was gibt die Lizenz her, sicher nur FSK16 Inhalte oder ?

      Ja, wir senden tagsüber FSK12 Inhalte und abends wird es dann schärfer und wir senden FSK16

      Frage: Aber nur oben ohne ?

      Ja, aber dafür nur schöne Brüste smile

      Das bisherige Feedback der User zu ihrem Sender war ja alles andere als gut.

      Nein, leider nicht. Wir haben aber seit Sendestart die Programmstruktur überarbeitet und die Qualität der Inhalte erhöht. Mehr Content, weniger Werbung. Leider dürfen wir aus jugendschutzrechtlichen Gründen nicht „mehr“ zeigen. Dass die Zuschauer mehr sehen wollen ist klar, aber dafür sind unsere Portale ja wie gemacht.

      Frage: Haben sie schon mal über eine Liveshow nachgedacht ?

      Ja, es wird zeitnah (vielleicht noch in Q4) auch Liveshows geben. Derzeit lassen wir die Bandbreite erhöhen, so dass wir a) bessere Qualität ausliefern können und b) auch Liveshows anbieten können

      Fazit, aufgrund der deutschen Rechtsprechung gibt’s auf dem Sender nur oben ohne Girls. Das macht den Sender für die meisten sicher nicht interessant.

      Die Sache mit der unzensierten Version die man online beziehen kann, ist zwar gut, aber kostenlos ist das ganze nicht. Die billigste Variante, das Platin Paket kostet rund 10 Euro pro Monat, bei einer Mindestlaufzeit von 24 Monaten macht das stolze 240 Euro. Das ist nur was für mutige. Wer lieber erst mal testen will, der zahlt dann 20 Euro für einen Monat.

      Im Vergleich zur Online Konkurrenz, nehmen wir z.B. Chatturbate, hat es Fundorado nicht leicht, da die Konkurrenz kostenlos ist. Dort bezahlen die Zuschauer die „Cam Girls“, indem sie Token (Virtuelle Währung) springen lassen. Im Gegenzug erfüllen die Girls dann den Wunsch des Kunden.

      Bei Fundorado dagegen zahlt man den Festpreis, laut Webseite soll es über 100 Cams geben, auch in HD und sogar 3D. Aber Fundorado bietet ja mehr als nur Cams, es gibt auch, Bilder, Clips (wie der neue mit Nacktschnecke Micaela und Bettie Ballhaus), Eigenproduktionen und eine Online Videotek.

      Quelle: saterotik.de

      Empfang: 19°Ost 12633 H 22000 3/4 QPSK
      Dateien
      Russian Travel Guide International startet auf Astra, 19,2° Ost

      Der russische Reise-TV-Sender "Russian Travel Guide International" startet am 16. Januar 2014 auch via Satellit Astra, 19,2° Ost. Das berichten mehrere internationale Medien-Newsdienste übereinstimmend. In dem bereits auf anderen Satelliten, unter anderem Hotbird, 13° Ost, aktivem Programm werden Reiseziele in Russland vorgestellt. Aktuell wird das Programm in englischer und türkischer Sprache ausgestrahlt. In Zukunft soll es auch einen deutschen Tonkanal geben. deueee

      Quelle: SatelliFax

      mfg hami
      meine Satellitenpositionen: 12,5°W / 4°W+ 5°W / 1°W / 4,8°E / 7°E / 9°E / 13°E / 19,2°E / 23,5°E / 28,2°E / 42°E / Kabel von TeleColumbus

      Free-TV-Sender Alice startet über Astra - HD-Ableger geplant

      Mit Alice steht ein neuer Free-TV-Sender für Satellitenzuschauer in den Startlöchern. Am heutigen Montag geht der Kochsender des italienischen Veranstalters Gruppo LT Multimedia an den Start, der für Deutschland, Österreich und die Schweiz sendet.

      Kurz vor Weihnachten wird die deutsche Free-TV-Landschaft am heutigen Montag noch um einen Sender reicher. Denn um 20.00 Uhr soll der Kanal Alice über Astra 19,2 Grad Ost auf Sendung gehen. Bei diesem handelt es sich vornehmlich um einen Sender rund ums Kochen, der vom italienischen Veranstalter Gruppo LT Multimedia betrieben wird. Gesendet wird jedoch in deutscher Sprache. Wie ein bis vor kurzem ausgestrahlter Programmtrailer verraten hat, sollen wohl auch Dokumentationsformate auf dem Sender eine Rolle spielen.

      Der Kanal soll mit einigen eigenproduzierten Formaten aufwarten, die sich rund um die Küche und das Kochen drehen. Darunter sind so klangvolle Shownamen wie "Pasta, pasta und pasta", "Alice Kochen", "Buon appetito" oder "Familientopf". Alle Programme laufen in den Abendstunden ab 20.00 Uhr. Der Sender soll sich dabei an alle Zuschauer in Deutschland, Österreich und der Schweiz richten.

      Eine italienische Ausgabe von Alice ist bereits seit längerem über Eutelsat Hotbird 13,0 Grad Ost verfügbar. Dieser Kanal ist Teil der verschlüsselten Sky-Italia-Plattform, wird diese jedoch zum Ende des Jahres verlassen und ebenfalls frei-empfangbar senden. Mit Alice Cucina soll zudem ein zweiter Sender für das italienische Publikum hinzukommen. Dieser soll ab Sommer 2014 auch in HD ausgestrahlt werden. Informationen darüber, ob der Ableger auch über Astra kommen soll, gibt es bislang allerdings nicht.

      Im Netz ist Alice bereits seit einigen Monaten unter der Domain alicekochen.de präsent. Auch am Kiosk ist die Kochzeitschrift Alice bereits erhältlich. Mit dem eigenen TV-Sender schafft sich der Veranstalter nun also ein drittes Standbein auf dem deutschsprachigen Markt. Der Sender Alice sendet über Astra auf der Frequenz 11 612 MHz horizontal (DVB-S, Symbolrate 22 000, Fehlerkorrektur 5/6

      Quelle: Digitalfernsehen
      Dateien
      Auf Astra 19°O sendet neu auf der Frequenz 10802, H, 22000, 3/4, DVB-S2, 8PSK, SID:5500, der Sender Disney Channel, allerdings mit der Nagra-HD+ - Verschlüsselung.
      Bisher lief hier ein HD+ SmartTV Demo.
      Aufgrund der Transponderdaten schließe ich darauf, dass hier am 17. Januar die verschlüsselte HD-Version des Senders loslegt.

      mfg hami
      meine Satellitenpositionen: 12,5°W / 4°W+ 5°W / 1°W / 4,8°E / 7°E / 9°E / 13°E / 19,2°E / 23,5°E / 28,2°E / 42°E / Kabel von TeleColumbus

      Spanisches TV- und Radiopaket neu auf Satellit Astra 19,2° Ost – Unverschlüsselter Empfang

      Auf Satellit Astra 19,2° Ost startete ein TV- und Radiopaket der öffentlich-rechtlichen spanischen Rundfunkanstalt Radiotelevisión Española (RTVE). Dazu gehören der spanische Nachrichtensender „Canal 24 Horas“, der offizielle Auslandskanal „TVE Internacional Europe“ sowie sechs nationale Hörfunksender (RNE Radio) Spaniens. Alle Programme werden kostenlos und unverschlüsselt ausgestrahlt. Gesendet wird auf der Frequenz 11656 V (SR 22000, FEC 5/6).

      Quelle: Infosat
      Dateien

      Frequenzwechsel des Senders Sport 1 HD auf Astra 19,2° Ost – Parallelaufschaltung

      Auf Satellit Astra 19,2° Ost startete der HD-Ableger des Sportkanals „Sport 1“ auf einer neuen Frequenz. Der Kanal wurde auf dem ehemaligen Programmplatz des Senders „Astra 3D Demo“ via Frequenz 10.803 H (SR 22000, FEC 3/4, DVB-S2 – 8PSK) aufgeschaltet. Das Signal ist verschlüsselt in Nagravision und NDS/Videoguard. Der Kanal ist als Bestandteil der kostenpflichtigen HD+-Plattform zu empfangen. Der zu Demonstrationszwecken ausgestrahlte Kanal „Astra 3D Demo“ kann derzeit auf der Frequenz 11.612 H (SR 22000, FEC 5/6) in DVB-S – QPSK weiter empfangen werden.


      Parallelverbreitung auf bekannter Frequenz
      Das Programm Sport 1 HD wird derzeit parallel weiter auf der bisher bekannten Frequenz 10.832 H (SR 22000, FEC 3/4, DVB-S2 – 8PSK) verbreitet.

      Quelle: Infosat