Angepinnt 19° Ost Astra

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Sonderkanal zum Asteroid Day 2017 auf Satellit Astra 19,2° Ost

      Auf Satellit Astra 19,2° Ost startete der Sonderkanal „Asteroid Day 2017“, der auf den „Internationalen Tag des Asteroiden“ hinweist. Die UN hat den 30. Juni – den Jahrestag des bedeutendsten Asteroideneinschlags auf der Erde seit Beginn der Geschichtsaufzeichnung
      – offiziell zum Internationalen Tag des Asteroiden erklärt, um die Bedrohungen und Chancen stärker ins Bewusstsein zu rücken, die in diesen kleinen, im Weltall verstreuten Himmelskörpern liegen (InfoDigital berichtete). In den vergangenen beiden Jahren wurde der Jahrestag weltweit von der
      „Asteroid Day“-Organisation bekannt gemacht. Die ESA unterstützte diese Initiative und wies bei der Gelegenheit auf ihre eigenen Asteroidenprogramme hin.

      Empfangsdaten: Astra 19,2° Ost, Frequenz 11.288 V, SR 22000, FEC 2/3, DVB-S2 – 8PSK.

      Quelle: Infosat

      Dateien
      Asteroid Day „Live“ auf Satellit Astra 19,2° Ost verfolgen

      Asteroid Day LIVE ist die erste 24-Stunden-Liveübertragung über die Gefahr, die von Asteroiden ausgeht. Produziert vom neuen Broadcasting Center Europe (BCE) Studio bei RTL City, Luxemburg, dient das Programm am 30. Juni als Plattform für die erste weltweite Diskussion über Asteroiden. Asteroid Day LIVE wird am 30. Juni weltweit über das SES Satellitennetzwerk ausgestrahlt und kann auf abonnierten Lokalsendern und der Asteroid Day Webseite verfolgt werden.

      Empfangsdaten: Astra 19,2° Ost, Frequenz 11.288 V, SR 22000, FEC 2/3, DVB-S2 – 8PSK.

      Gastgeber ist der britische Physiker, Schriftsteller und BBC Berichterstatter Brian Cox. Zu den Teilnehmern zählen Top-Wissenschaftler, Technologen und Forscher der Planetenwissenschaften, wie z.B. die NASA Astronauten Rusty Schweickart, Ed Lu und Nicole Stott, die ESA Astronauten Michel Tognini,
      Jean-François Clervoy, der erste rumänische Astronaut und Präsident der ASE Dorin Prunariu, UN COPUOS, die Astrophysiker und Planetenwissenschaftler Susan McKenna-Lawlor, Julia De Leon, Mark
      Boslough, Patrick Michel, Besitzer und CEO von OHB SE Marco Fuchs und Etienne Schneider, Stellvertretender Premierminister Luxemburgs.

      Quelle: Infosat
      Astra 19,2° Ost: Kabel Eins Classics auf neuer Frequenz

      Der private Sender „Kabel Eins Classics“ startete via Satellit Astra 19,2° Ost auf einer neuen Frequenz im MPEG4-Videoformat in SD-Qualität. Das Programm wird verschlüsselt in Cryptoworks, Irdeto und Viaccess ausgestrahlt.

      Gesendet wird auf der Frequenz 11.671 H, SR 22000, FEC 2/3, DVB-S2 –
      8PSK. Das Signal wird u.a. genutzt zum Empfang des Sender über die
      Pay-TV Plattform Austriasat. Der Kanal wird zudem in SD-Qualität über
      die Frequenz 12.515 H, SR 22000, FEC 5/6 verbreitet.

      Quelle: Infosat
      Euronews Deutsch ist zurück auf Astra 19,2 Ost

      Euronews auf Deutsch ist zurück auf Astra. Wir wechseln allerdings unsere Position. Wenn Sie Euronews wieder über Satellit empfangen wollen, müssen Sie einen Sendersuchlauf durchführen.

      Zu empfangen ist unser Programm über den Satelliten Astra 1 L, auf Transponder 91. Die Frequenz ist 12226H.

      Wir entschuldigen uns bei unseren Zuschauern für alle Unannehmlichkeiten, die Sie haben, weil wir auf unserer bisherigen Frequenz nur noch das französische Programm senden. Diese alte Frequenz wird für das französischsprachige Programm benötigt, deshalb wechseln wir jetzt auf die neue Frequenz.

      Dass wir in der Zwischenzeit nicht zu empfangen waren, bedauern wir außerordentlich.


      Quelle

      meine Satellitenpositionen: 4°W+ 5°W / 1°W / 3,1°E / 4,8°E / 7°E / 9°E / 13°E / 19,2°E / 23,5°E / 28,2°E / 42°E / Kabel von TeleColumbus
      Neu auf 10714, H, 22000, 2/3, DVB-S2, 8PSK:

      - Mainfranken HD
      - Franken Fernsehen HD
      - TVA Ostbayern HD
      - TV Oberfranken HD
      - Niederbayern HD

      Neu auf 11553, H, 22000, 2/3, DVB-S2, 8PSK:

      - Augsburg TV HD
      - München TV HD
      - RFO HD
      - TV Allgäu HD
      - INTV HD
      - Lokal TV Portal HD

      mfg hami
      meine Satellitenpositionen: 4°W+ 5°W / 1°W / 3,1°E / 4,8°E / 7°E / 9°E / 13°E / 19,2°E / 23,5°E / 28,2°E / 42°E / Kabel von TeleColumbus
      „Mont Blanc Live TV“ jetzt im HD-Format auf Astra 19,2° Ost

      Der über Satellit Astra 19,2° Ost französische Fernsehkanal
      „Mont Blanc Live TV“ ist jetzt in hoher Auflösung zu empfangen. Der
      frei empfangbare Sender startete auf seinem bisher bekannten Programmplatz jetzt im HD-Format. Gesendet wird in einer Bildgröße von 1920 x 1080 Pixel.

      Der Kanal wird kostenlos und unverschlüsselt über die Frequenz 11.229 V, SR 22000, FEC 2/3, DVB-S2 – 8PSK) verbreitet.

      Quelle: Infosat

      Astra 19,2° Ost: Spanischer Free TV Sender „LTC“ wechselt Frequenz

      Auf Satellit Astra 19,2° Ost startete der spanische
      Teleshoppingkanal „LTC- La Tienda en Casa“ auf einer neuen Frequenz. Der
      Kanal wurde auf der ehemaligen Frequenz 10.758 V, SR 22000, FEC 5/6
      abgeschaltet. Um das Programm weiter empfangen zu können, ist ein
      manueller Transpondersuchlauf erforderlich.

      Der Kanal wird ab sofort über die Frequenz 10.847 V, SR 22000, FEC
      5/6 ausgestrahlt. Das Signal ist nach wie vor unverschlüsselt.

      Quelle: Infodigital
      Grünes Licht: Zwei weitere Lokalsender starten in HD auf Astra 19,2° Ost


      Oberpfalz TV und TVA Regensburg können nun 24 Stunden via Satellit in HD-Qualität senden

      Der BLM-Medienrat hat in seiner Sitzung vom 15. Dezember die Übertragungskapazitäten für zwei weitere lokale TV-Stationen zur Verbreitung in HD-Qualität auf Satellit zugewiesen. Die beiden Lokalprogrammen Oberpfalz TV (OTV) und TVA Regensburg können somit jeweils auf einem eigenen 24stündigen Kanal in HD-Qualität an den Start gehen.

      Die eingereichten Programmschemata für die DVB-S-Verbreitung von OTV und TVA wurden genehmigt. Damit können nun insgesamt elf lokale Fernsehprogramme in Bayern via Satellit in moderner HD-Qualität übertragen werden.

      Die künftige Transponderbelegung sieht ab 10. Januar 2018 folgendermaßen aus:

      Transponder 1:
      a.tv HD, münchen.tv HD, rfo HD, Ulm-Allgäu HD, intv HD und Lokal TV Portal HD
      Transponder 2:
      Mainfranken HD, Franken Fernsehen HD, tv oberfranken HD, Niederbayern HD, OTV HD und TVA Regensburg HD

      Da Oberpfalz TV einen neuen Platz zugewiesen bekommt, müssen die Zuschauer dafür einen Suchlauf starten. Für TVA Regensburg ist kein Suchlauf notwendig.

      Die Grundlage für die HD-Verbreitung der bayerischen Lokal-TV-Programme via Satellit hatte der Medienrat mit seiner Entscheidung im Juli 2017 getroffen, ab 1. Oktober zehn Satellitenkanäleauf zwei Transpondern zur Verfügung zu stellen. Im Praxisbetrieb hat sich nun herausgestellt, dass nun Kapazitäten für insgesamt elf
      24-stündige Satellitenkanäle frei sind.

      Quelle: Infosat

      Auf 11244MHz, pol.H, SR:22000, FEC:5/6, wurde unter SID:13229 der Sender Melodie TV abgeschaltet.
      Hier startete eine Testkarte für RTL Plus Austria.

      Auch wurde auf 12692MHz, pol.H, SR:22000, FEC:5/6, unter SID:13021 der Sender Go TV abgeschaltet.
      Hier startete eineTestkarte für n-tv Austria.


      meine Satellitenpositionen: 4°W+ 5°W / 1°W / 3,1°E / 4,8°E / 7°E / 9°E / 13°E / 19,2°E / 23,5°E / 28,2°E / 42°E / Kabel von TeleColumbus
      Frequenz für Lokalsender Oberpfalz TV HD auf Astra steht fest

      Start am 10. Januar


      Der Lokalsender Oberpfalz TV (OTV) startet, wie in InfoDigital angekündigt,
      am 10. Januar 2018 auf einem eigenen 24-stündigen Kanal in HD-Qualität
      auf Satellit Astra 19,2° Ost. Jetzt stehen die Empfangsparameter fest.

      Um den Kanal künftig empfangen zu können, ist ein manueller
      Transpondersuchlauf erforderlich. Das Programm startete jetzt auf der
      Astra-Frequenz 10.714 H, SR 22000, FEC 2/3, DVB-S2 – 8PSK mit einer
      Hinweistafel, die auf den Sendestart am 10. Januar hinweist.

      Quelle: Infosat



    • Mitglieder online 2

      2 Besucher