Angepinnt 19° Ost Astra

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Neuer deutscher TV-Sender startet



      Die Senderlandschaft in Deutschland wird um einen Kanal reicher. Ab dem 22. Dezember startet EO TV unverschlüsselt zur Primetime als Programmfenster beim Kinder- und Familiensender Ric. Hinter EO TV steht mit Jürgen Hörner der ehemalige Chef von ProSiebenSat.1.
      Inhaltlich bietet EO TV eine Mischung aus europäischen Serien, Spielfilmen, Klassikern und auch Free-TV-Premieren. Der Name soll für European Originals stehen und darauf konzentriert sich der Sender mit neuen Serien wie "Proof", "Amber", "The Driver" oder Spielfilmen wie "The Great Bankrobbery" mit Luke Evans, "Onegin" mit Ralph Fiennes oder "Wreckers" mit Benedict Cumberbatch.

      "Es gibt so viele großartige europäische Serien und Filme, sowohl neue, als auch Klassiker und einige Perlen, die entdeckt werden wollen - mit EO TV haben sie nun endlich eine feste Adresse", erklärt EO-TV-Geschäftsführer Hörner. Zu sehen sein wird der neue Sender täglich zwischen 20.15 Uhr und 1 Uhr nachts.

      Empfangen werden kann EO TV wie auch Ric via Satellit über Astra 19,2 Grad Ost auf der Frequenz 11692 MHz (Symbolrate 22000, Fehlerkorrektur FEC 5/6), aber auch terrestrisch über DVB-T, per IPTV unter anderem über Magine, die TV-Spielfilm-Live-App oder Zattoo sowie im Livestream über eigene Homepage sowie im Kabelfernsehen.

      Quelle: Digitalfernsehen

      Die korrekten Astra - Empfangsdaten sollten aber 12692 H SR 22000 FEC 5/6 sein.
      Auf Astra 19°O testet derzeit unverschlüsselt Trace Africa, Frequenz 11141.25MHz, pol.H, SR:22000, FEC:5/6, SID:31517, PID:400/528.
      Gesendet wird in MPEG-4. Die Kennung ist: STN Trace Test.

      mfg hami
      meine Satellitenpositionen: 4°W+ 5°W / 1°W / 3,1°E / 4,8°E / 7°E / 9°E / 13°E / 19,2°E / 23,5°E / 28,2°E / 42°E / Kabel von TeleColumbus
      Canaldigitaal: Abschaltung von SD-Sendern

      Auf der niederländischen Satellitenplattform Canaldigitaal wird es ab 2016 zehn populäre TV-Kanäle nur noch in HD-Bildqualität zu sehen geben. Die SD-Ableger werden abgeschaltet.
      SD-Qualität war einmal - zumindest bei dem niederländischen Satellitenplattformbetreiber Canaldigitaal. Die Niederlande rüsten in Sachen Bildqualität auf. Im kommenden Jahr wird Canaldigitaal die Hauptsender der niederländischen Fernsehlandschaft in SD abschalten, sodass die Programme danach nur noch in hochauflösender Bildqualität zurVerfügung stehen.
      Bei den von der Abschaltung betroffenen TV-Kanälen handelt es sich um die Sender des öffentlich-rechtlichen Rundfunks NPO - NPO1, NPO2, NPO3 - sowie die privaten TV-Sender von RTL - RTL4, RTL5, RTL7 und RTL8 - und die von SBS - BS6, Net5 und Veronica.
      Derzeit sind die Kanäle noch in SD auf Astra 19,2 Grad Ost zu empfangen. Ab nächstem Jahr stellt der der M7-Gruppe angehörende Plattformbetreiber Canaldigitaal sie nur noch über 23,5 Grad in HD zur
      Verfügung.

      Quelle: Digitalfernsehen
      Sendervielfalt auf Astra wächst

      Speziell die Vielfalt an internationalen Sendern auf der Astra-Position 19,2 Grad Ost nimmt kontinuierlich zu.
      Mit Sarafan Russia ist ein weiteres russischsprachiges TV-Programm auf Astra 19,2 Grad Ost auf Sendung gegangen. Wie bereits der TV-Kanal Twoj belegt auch Sarafan die Frequenz 11641 MHz horizontal (Symbolrate SR 22000, Fehlerkorrektur FEC 5/6) des Satelliten.
      Gezeigt werden auf Sarafan Russia in erster Linie Unterhaltungssendungen aus der Konserve, wie unter anderem Comedy. Beim Bildverhältnis gibt es aktuell noch Schwierigkeiten, da der Sender das 4:3-Quellmaterial auf 16:9 aufzoomt, wodurch im oberen und unteren Bilddrittel Inhalte fehlen.

      Quelle: Digitalfernsehen

      Auf dem gleichen Transponder befindet sich das Programm Twoi, tagsüber ein deutscher Verkaufskanal.


      Dateien
      War vor kurzem schon mal testweise da und scheint nun richtig zu senden:

      Der Sender NHK World HD aus Japan startete auf 11229.00MHz, pol.V, DVB-S2, 8PSK, SR:22000, FEC:2/3, SID:5021, PID:1760/1720 in Englisch und unverschlüsselt.

      mfg hami
      meine Satellitenpositionen: 4°W+ 5°W / 1°W / 3,1°E / 4,8°E / 7°E / 9°E / 13°E / 19,2°E / 23,5°E / 28,2°E / 42°E / Kabel von TeleColumbus
      HD Austria-Plattform: TLC HD und VH1 Classic zwei neue TV-Sender

      Zwei zusätzliche Sender auf der neuen HD Austria-Plattform: TLC HD und VH1 Classic

      Wien, am 19. Jänner 2016. Zum Start der HD Austria-Plattform sind gleich zwei zusätzliche Sender empfangbar: der Unterhaltungssender TLC HD von Discovery Networks und der Musiksender VH1 Classic. TLC HD ist exklusiv auf der neuen HD Austria-Plattform verfügbar: alle Kunden mit HD Austria- oder Kombi Austria-Paket können TLC HD mit dem neuen HD Austria CI+ Modul (CAM 701) oder der HD Austria NOW Box sehen. Über den Musiksender VH1 Classic dürfen sich alle Kombi Austria-Kunden freuen: dieser Musiksender ist sowohl über die neue
      Micro-SAT-Karte von HD Austria als auch über die ORF DIGITAL-SAT-Karte im Kombi Austria-Paket empfangbar.


      TLC HD – der Frauensender von Discovery Networks

      Dieser Sender richtet sich speziell an Frauen zwischen 20-49 Jahren und versteht sich als Gegenstück zum Männersender DMAX, der ebenfalls
      von Discovery Networks Deutschland betrieben wird. TLC HD zeigt das wahre Leben mit authentischen Protagonisten in 5-mal schärferer
      Auflösung und punktet mit international erfolgreichen Formaten und deutschen Eigenproduktionen. Ob Modetrends, bewegende Schicksale, Koch- und Backideen oder Familiengeschichten – das Programm von TLC HD ist so vielfältig wie das Leben selbst. Weitere Infos unter tlc.de


      VH1 Classic – die beliebtesten Songs der letzten Jahrzehnte

      Dieser Sender zeigt die besten Musikvideos und Klassiker aus den 1970er bis 90er Jahren. Ausschnitte aus Konzerten und Liveauftritten
      sowie Clips von weltbekannten Künstlern wie Whitney Houston, Elton John, George Michael oder ABBA lassen die Zuseher in Erinnerungen schwelgen, abends wird es eine Spur rockiger.


      Die neue HD Austria-Plattform ist gestartet

      Die neue Plattform von HD Austria ist ein zusätzliches Angebot für österreichische Satelliten-Haushalte und die erste wirkliche Alternative
      zur ORF-Karte. Die Zuseher erwarten bei HD Austria ein noch umfangreicheres Fernseherlebnis und völlig neue, interaktive Funktionen
      aus einer Hand. Für den Empfang der neuen HD Austria-Plattform sind ab sofort zwei Geräte mit integrierter Micro-SAT-Karte in Österreich
      erhältlich: das HD Austria CI+ Modul der neuesten Generation (CAM701) und die HD Austria NOW Box (MZ-101), ein digitaler Hybrid-Satelliten-Receiver mit Internetfunktion. Auf beiden Empfangsgeräten mit integrierter Micro-SAT-Karte sind automatisch alle österreichischen Programme von ORF, ATV und HD Austria in HD-Qualität während einer kostenlosen Testphase freigeschaltet und OHNE ORF-Karte empfangbar

      Quelle: hdaustria
      Dateien
      Lokal-TV filstalwelle startet auf Satellit Astra

      Der lokale Göppinger Fernsehsender filstalwelle strahlt sein Nachrichtenprogramm ab Montag, 1. Februar auch über Satellit Astra, 19,2° Ost, 12.663 GHz horizonztal (SR 22.000, FEC 5/6) aus. Immer montags bis freitags werden die Nachrichten des Tages dann zwischen 20:45 Uhr und 21:00 Uhr kompakt zusammengefasst.

      „Bislang haben wir unser Programm im digitalen Kabel, sowie im Internet verbreitet. Mit der täglichen Ausstrahlung via Satellit erreichen wir nun fast 100% der Haushalte im Landkreis Göppingen.“, so filstalwelle Geschäftsführer Roger Kortus.
      Redaktionsleiter Andreas Mauderer ergänzt: „In den 15 Minuten Sendezeit via Astra, werden wir den Zuschauern alle wichtigen Nachrichten des
      Tages aus der Region direkt auf dem heimischen TV liefern. Egal ob Politik, Wirtschaft, Gesellschaft oder Sport, das Programm wird täglich
      aktualisiert.“

      Zu empfangen ist das Programm der filstalwelle auf dem Kanal von L-TV.

      Quelle: SatelliFax vom Freitag

      mfg hami
      meine Satellitenpositionen: 4°W+ 5°W / 1°W / 3,1°E / 4,8°E / 7°E / 9°E / 13°E / 19,2°E / 23,5°E / 28,2°E / 42°E / Kabel von TeleColumbus
      Das Thema Flüchtlinge hält Deutschland weiter in Atem.
      Auch die Frage nach einem eigenen Sender für die Neuankömmlinge ist immer noch unbeantwortet, trotz der Bemühungen der Deutschen Welle.
      Das Problem könnte demnächst "Handshake2Deutschland" lösen. Der Sender wurde jetzt auf Astra aufgeschaltet.

      Inhaltlich soll der Sender als Informationsquelle für Flüchtlinge und Helfer dienen und praktische Tipps zu Lebenshilfe und zur Orientierung im Alltag geben sowie Einblicke in die deutsche Lebenskultur vermitteln.
      Noch ist der Sender, der über die Frequenz 11420 MHz, horizontal, SR 22000, Fehlerkorrektur 5/6 auf der Astra-Position 19,2 Grad Ost ausgestrahlt wird, im Aufbau, so dass im Moment nur ein Standbild mit dem Hinweis "Coming Soon" zu sehen ist. Später soll der Sender auch via Kabel bei Unitymedia zu sehen sein.

      Quelle

      mfg hami
      meine Satellitenpositionen: 4°W+ 5°W / 1°W / 3,1°E / 4,8°E / 7°E / 9°E / 13°E / 19,2°E / 23,5°E / 28,2°E / 42°E / Kabel von TeleColumbus
      Der Nachrichtenkanal Rai News 24 ist seit heute über Astra frei empfangbar.

      Nach den verschlüsselten HD-Programmen von Rai 1, Rai 2 und Rai 3 ist dies der nächste Sender der italienischen Fernsehanstalt, der über die
      Position 19,2 Grand Ost auf der Frequenz 11288 MHz vertikal (Symbolrate SR 22000, Fehlerkorrektur FEC 2/3) ausgestrahlt wird. Der Nachrichtensender informiert rund um die Uhr über nationale und internationale Themen aus Politik, Wirtschaft, Sport oder Gesellschaft.

      Quelle

      mfg hami
      meine Satellitenpositionen: 4°W+ 5°W / 1°W / 3,1°E / 4,8°E / 7°E / 9°E / 13°E / 19,2°E / 23,5°E / 28,2°E / 42°E / Kabel von TeleColumbus
      Belgische TV-Sender derzeit unverschlüsselt auf Satellit Astra 19,2° Ost

      Die belgischen TV-Sender RTL-TVi HD und La Une HD können, im Zuge der Berichterstattung über die Anschläge in Brüssel, derzeit über das Astra-Satellitensystem 19,2° Ost unverschlüsselt empfangen werden. Die Programme sind ansonsten nur über die Pay-TV-Plattformen TV Vlaanderen, Mobistar und Telesat zu empfangen. Ausgestrahlt werden die Sender über die Frequenz 12.722 H, SR 23500, FEC 2/3, DVB-S2 – 8PSK. Auf der gleichen Frequenz befinden sich die beiden öffentlich-rechtlichen Hörfunksender Belgiens VRT Radio 1 und VRT Radio 2. Ebenfalls unverschlüsselt gibt es derzeit die lokalen Fensterplätze des französischen Senders France 3 zu sehen. Diese können über die Frequenz 12.729 V, SR 22000, FEC 2/3, DVB-S2 – 8PSK empfangen werden. Wann die Verschlüsselung der Sender wieder aktiviert wird, ist derzeit unklar

      .Quelle:Infosat

      Edit: Sender sind wieder verschlüsselt.
      Gruß Fritz Müller

      RNF ( Rhein Neckar Fernsehen ) hat seine Verbreitung über 12149 GHz, pol h, SR 27500, FEC 3/4 eingestellt.
      Der Sender ist weiter über Kabel/Internet zu empfangen.

      mfg hami
      meine Satellitenpositionen: 4°W+ 5°W / 1°W / 3,1°E / 4,8°E / 7°E / 9°E / 13°E / 19,2°E / 23,5°E / 28,2°E / 42°E / Kabel von TeleColumbus
      Kinowelt TV stellt Parallelausstrahlung auf Astra ein – Neue Frequenz

      Programm jetzt im MPEG4-Format
      Der im Sky-Paket enthaltene Pay-TV Sender „Kinowelt TV“ hat die
      parallele Ausstrahlung via Satellit Astra 19,2° Ost auf der bisher
      bekannten Frequenz 10.921 H, SR 22000, FEC 7/8 eingestellt. Das Programm
      ist seit Anfang März auf einer neuen Frequenz zu empfangen (InfoDigital berichtete).
      Das Programm wird seither über die Frequenz 12.032 H, SR 27500, FEC
      9/10, DVB-S2 – QPSK verbreitet. Die Ausstrahlung erfolgt verschlüsselt
      in NDS/Videoguard im MPEG4-Videoformat.

      Quelle: Infosat
      Eine Infotafel für RTL plus wurde heute aufgeschaltet, welche auf den baldigen Sendestart hinweist.
      Die Daten sind wie im vorherigen Beitrag, ist der ehemalige Sendeplatz von CBC01.
      Kann also nun in der Senderliste platziert werden.

      mfg hami
      meine Satellitenpositionen: 4°W+ 5°W / 1°W / 3,1°E / 4,8°E / 7°E / 9°E / 13°E / 19,2°E / 23,5°E / 28,2°E / 42°E / Kabel von TeleColumbus
      Der neue RTL-Sender Toggo Plus ist da.
      Gesendet wird auf der Frequenz 11082 MHz, Polarisation H, Symbolrate 22000, FEC 3/4.
      Das ist der ehemalige Sendeplatz von RTL Living.

      Noch eine Info zu diesem Sender - gefunden bei Zeit Online:

      Das Neue an Toggo plus, über die gängigen Satelliten- und Kabelanbieter zu empfangen, ist nicht das Programm, denn es ist identisch mit dem von Super RTL. Neu ist vielmehr die Ausstrahlung im Timeshift-Verfahren. Das bedeutet: Muttersender Super RTL beginnt künftig statt um sechs schon um fünf Uhr morgens, während Toggo plus ab sechs Uhr dasselbe Programm um eine Stunde zeitversetzt ausstrahlt. Das Ziel: Die Zuschauerschaft zu erhöhen und langfristig damit auch für die Werbetreibenden mehr Fläche zu schaffen.

      mfg hami
      meine Satellitenpositionen: 4°W+ 5°W / 1°W / 3,1°E / 4,8°E / 7°E / 9°E / 13°E / 19,2°E / 23,5°E / 28,2°E / 42°E / Kabel von TeleColumbus