Angepinnt 4,8° Ost Astra 4A/SES 5

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Serbischer TV Sender „RTS Sat“ wechselt auf Astra 4A, 4,8° Ost

      Der öffentlich-rechtliche serbische TV-Sender „RTS Sat“ ist seit dem 14. Juni nicht

      mehr auf seinem gewohnten Sendeplatz via Satellit Eutelsat 16° Ost zu empfangen

      (Frequenz 10720 H, SR 27500, FEC 3/4). Das Programm strahlt stattdessen seit

      einigen Tagen unverschlüsselt über den Astra 3B Satelliten via 23,5° Ost aus

      (InfoDigital berichtete). Zudem startete der Sender auf dem Satelliten Astra 4A,

      via Position 4,8° Ost. Der Kanal wird dort in SD-Qualität über die

      Frequenz 12.702 H, SR 8623, FEC 3/5, DVB-S2 – 8PSK im MPEG4-Format ausgestrahlt.-

      Das Signal ist unverschlüsselt. Die Ausstrahlung über 23,5° Ost soll laut

      Internetangaben allerdings nur kurzfristig sein. Ab Mitte Juli soll der Kanal dann

      ausschließlich über Astra 4A, 4,8° Ost zu empfangen sein.

      Quelle: InfoDigital

      Seit über einer Woche sind auf dieser Position einige Sender frei empfangbar:

      - Auf 11804 ,h, sind das Viasat Sport Baltic, Viasat Nature, Viasat History, Nick Toons
      - Auf 11938, v, sind das Viasat Explore, Viasat Nature, Viasat History
      - Auf 11823, v, ist das Viasat Explore
      - Auf 11977, v, ist das Viasat Nature
      - Auf 11727, h, sind das Ohota i Rybalka, E! Entertainment, VH1, BBC World News, CNN, Disney Channel, Disney Junior, Disney XD, Nickelodeon, Nick JR, Nicktoons

      mfg hami
      meine Satellitenpositionen: 4°W+ 5°W / 1°W / 3,1°E / 4,8°E / 7°E / 9°E / 13°E / 16°E / 19,2°E / 23,5°E / 28,2°E / 42°E / Kabel von TeleColumbus
      Ukrainischer Sender „5 Kanal HD“ neu im Free-TV auf Astra 5° Ost

      Auf Satellit Astra 5° Ost startete der ukrainische Sender 5 Kanal jetzt auch in hoher Auflösung (HD). Das Programm wurde kostenlos und unverschlüsselt unter der Kennung „Channel 5 (Ukraine) XD“ auf der Frequenz 11.747 V, SR 30000, FEC 3/4, DVB-S2 – 8PSK aufgeschaltet.

      Gesendet wird in Full HD (1920 x 1080 Pixel). Zudem strahlt der Sender sein Audiosignal im HE ACC-Format aus, welches ggf. nicht mit allen Satellitenempfangsgeräten empfangen werden kann.

      Über die Frequenz 12.284 V, SR 27500, FEC 3/4, überträgt der Sender sein Programm weiterhin im herkömmlichen SD-Format.

      Quelle: Infosat
      Ukrainisches TV-Paket unverschlüsselt auf Astra 5° Ost

      Auf Satellit Astra 4A, 5° Ost startete ein TV-Paket mit acht frei empfangbaren ukrainischen Fernsehkanälen sowie
      dem verschlüsselten Sender Inter+. Zu den frei empfangbaren Sendern zählen Inter, K1, K2, NTN, Mega, Zoom, Pixel und Enter Film.

      Ausgestrahlt werden die Sender via BSS-Nordbeam des Satelliten Astra 4A über die Frequenz 12.437 V, SR 30000,
      FEC 2/3 (DVB-S2 – 8PSK) in SD-Qualität. Um die Programme empfangen zu können, ist ein manueller
      Transpondersuchlauf mit einem HDTV-tauglichen Satellitenempfangsgerät erforderlich sowie eine Satellitenanlage
      ausgerichtet auf die Position 4,8°/5,0° Ost.

      Quelle: Infosat
      Ukrainische Free TV-Sender auf Astra 5° Ost - Änderungen

      Auf Satellit Astra 4A, 5.0° Ost gab es Änderungen auf dem europäischen Ku-Band-Transponder B3, über den überwiegend ukrainische TV-Sender verbreitet werden. Neben einigen verschlüsselten Programmen, starteten auch frei empfangbare Sender über das Digitalpaket 1plus1 Media, darunter die Sender Dacha, 36.6, Epoque, OTV Ukraine, Unian TV sowie der Kochkanal Kyc-Kyc.

      Ein manueller Transpondersuchlauf (Frequenz 11.766 H, SR 27500, FEC 3/4, Modulation DVB-S - QPSK) bringt die neuen Sender auf die Favoritenliste des Sat-Empfangsgerätes.

      Voraussetzung ist die Ausrichtung des Satellitenspiegels auf die Orbitalposition 4.8° / 5.0 ° Ost, mit einer Mindestgröße von etwa 65 cm. Außerdem ist ein HDTV-taugliches Empfangsgerät erforderlich welches den Empfang von TV-Sendern im MPEG4-Videoformat beherrscht.

      Quelle: Infosat
    • Mitglieder online 1

      1 Besucher