Galaxisboard

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Für Gäste

    um den vollen Umfang des Forums zu nutzen und alle Themen lesen zu können ist eine Registrierung im Forum notwendig.

Letzte Aktivitäten

Ungelesene Themen

Thema Antworten Letzte Antwort

Benutzer-Avatarbild

Angepinnt Witz des Tages

Fritz Müller - - Witze und lustige Bilder
384
Benutzer-Avatarbild

Fritz Müller

Benutzer-Avatarbild

Angepinnt Witzige Bilder

Zuckerbiene - - Witze und lustige Bilder
386
Benutzer-Avatarbild

Fritz Müller

Benutzer-Avatarbild

Sommer der Legenden auf Sportdigital

Fritz Müller - - Sport
0

Benutzer-Avatarbild

RTL deckt manipulierte Beiträge eines eigenen Reporters auf

Fritz Müller - - off Topic
0

Benutzer-Avatarbild

Angepinnt 28,2° / 28,5° Ost

Fritz Müller - - Satelliten
92
Benutzer-Avatarbild

Fritz Müller

Nachrichten

  • Neu

    Astronomen besorgt

    Im Weltall schwirrt mittlerweile so einiges herum – von Schrott bis hin zu unzähligen Satelliten. Erst vor wenigen Tagen wurden Dutzende weitere Satelliten auf einmal in den Orbit geschossen, Tausende sollen in den kommenden Jahren noch folgen. Astronomen wird das langsam zu viel. Sie fürchten um den Sternenhimmel.

    Vor nicht einmal zwei Wochen brachte das private Raumfahrtunternehmen SpaceX, das auch für die US-Weltraumbehörde NASA arbeitet, 60 Satelliten ins All. Sie wiegen jeweils nur knapp 230 Kilogramm, dennoch sind sie am Nachthimmel von der Erde zu sehen, genug, um Astronomen auf die Barrikaden zu treiben, wie die „New York Times“ vor wenigen Tagen berichtete.

    Für sie bedeuten die blinkenden und leuchtenden Flugkörper, die permanent ihre Runden um die Erde drehen, zu viel Licht am Himmel. Das Problem sei, dass diese Satelliten nicht mehr als ein sprichwörtlicher Tropfen seien, nachdem SpaceX für sein Projekt „Starlink“, weltweites verfügbares…
  • Der europäische Content-Anbieter M7 (ehemals Kabelkiosk) kündigte auf der ANGA COM in Köln den Start eines UHD-Pakets mit drei Sendern in seinem Programmpaket für Kabelnetzbetreiber an. Das UHD Paket umfasst die drei Sender Insight UHD, Fashion one 4K sowie den Dokumentationskanal Love Nature 4K, der über M7 damit erstmals im deutschen Kabel zu empfangen ist. Als Teil des M7 Basispakets wird das UHD-Paket für Kunden in den beteiligten Kabelnetzen ohne Aufpreis zu empfangen sein.

    "Bei den Kabelnetzbetreibern Willy.Tel und wilhelm.tel sind die Ultra HD Programme bereits seit dem 1. Juni zu empfangen", sagte Markus Hellberg, Kopf der Channel Vermarktung bei M7. Der Rest der rund 140 mit M7 verbundenen Netzbetreiber wird in Kürze sukkzessive nachgerüstet.

    Mit dem neuen UHD Paket bringt M7 erstmals ein UHD-Programmpaket in die Kabelnetze und baut sein Free-TV-Portfolio damit weiter aus. Mit 10 neuen Netzbetreibern im Jahr 2018 konnte M7 als Anbieter seine technische Reichweite im