Satelliten Beobachter Club (SBC e.V.) – Erfolgreiches Treffen in Luxemburg

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Satelliten Beobachter Club (SBC e.V.) – Erfolgreiches Treffen in Luxemburg

      Besuch beim SES Satelliten-Kontrollzentrums und der Bodenstation und dem Broadcasting Center Europe (BCE) der RTL Group

      Der Satelliten Beobachter Club (SBC e.V.) hat seit dem erfolgreichen Revival im November 2016 wieder eine aktive Rolle als Plattform für den Informationsaustausch zwischen Hobbyfreunden, Sat-DXern und Profis aus den Bereichen
      Satellitenkommunikation, Rundfunktechnik und Medien eingenommen. Nachdem der Verein im vergangenen Jahr bei seinem Treffen im hohen Norden die Hamburger Niederlassung des Technik-Dienstleisters Media Broadcast
      und die Studios von Bibel TV besuchte, ging es am 7. September 2018 zum dritten Mal in der SBC-Geschichte zur Société Européenne des Satellites (SES) in Luxemburg.

      Bei einer ausgiebigen Führung auf dem Gelände des Satelliten-Kontrollzentrums und der Bodenstation der
      Betreibergesellschaft des Astra-Satellitensystems am Château de Betzdorferhielten die SBC-Mitglieder interessante Ein- und Ausblicke rund um Sat-TV, Ultra HD, HDR & Co.Teil des Antennenparks der SES in Luxemburg, Foto: Udo BleyNach zwei umfangreichen Vorträgen von Steve Bisenius (Vice President Sales Engineering, SES) und Thomas Wrede (Vice President New Technology & Standards Media Platforms, SES Video) folgte zusammen mit dem
      langjährigen SES Mitarbeiter Marcel Pettinger ein Rundgang über das Betriebsgelände durch das SOC (Satellite Operational Centre), das GOC (Ground Operations Centre) und das Sendezentrum DINO. Die SES-Technikspezialisten informierten die Teilnehmer dabei über die Aufgaben, die für die reibungslose Ausstrahlung der Signale für Satelliten-Direktempfänger sowie zur Versorgung von Kabelnetzbetreibern und anderen Plattformpartnern notwendig sind. Die SES stellt so den Empfang von derzeit mehr als 7.700 TV-Sendern über 50 geostationäre und 16 MEO-Satelliten für über 350 Millionen TV-Haushalte rund um den Globus sicher, davon 167 Millionen allein in Europa. Das entspricht eine Reichweite von täglich über einer Milliarde Menschen.

      Am Nachmittag besuchten die SBC’ler das Broadcasting Center Europe (BCE) der RTL Group in Luxemburg. Das ist ein europäisches Unternehmen inmitten der Hauptstadt Luxemburgs, das professionelle technische
      Dienstleistungen anbietet, die auf den drei Säulen Media Services, Systemintegration und Software Solutions in den Bereichen Fernsehen, Radio, Produktion, Postproduktion, Telekommunikation und IT beruhen. Der Pionier der IP-Medienwelt betreut mit seinen mehr als 200 Mitarbeitern rund 400 Kunden, darunter TV-Sender, Radiostationen, Filmverleiher, Produzenten, Werbeagenturen, Telekommunikationsbetreiber und öffentliche Dienste.

      Die SBC-Mitglieder erhielten bei BCE einen umfassenden Einblick in die Tätigkeiten des Unternehmens, das in der RTL City angesiedelt ist, dem neuen Konzernsitz, in dem die RTL Group ihre Aktivitäten in Luxemburg unter einem Dach bündelt. Darüber hinaus ist das BCE verantwortlich für den Betrieb und die technische Infrastruktur der drei
      wichtigsten nationalen Radiostationen in Luxemburg (RTL Letzebuerg, Eldoradio, RTL Die Besten Hits) und des deutschlandweit verbreiteten Senders RTL Radio.

      Andreas Fleuter (Technical Infrastructure & SLA Director des BCE) beeindruckte die SBC-Mitglieder durch die vielseitige Palette der angebotenen Dienstleistungen bei einem Rundgang im Gebäude des BCE durch alle Abteilungen – angefangen von den TV- und Radioproduktions-studios über das Playout Centre und den vielen Kontrollräumen wie den Dedicated bzw. Multikontrollräumen bis zum Data Center und dem NOC, das mit seinem
      umfassenden Monitoring aller Signale und der Betriebszustände dafür sorgt, dass die angebotenen Dienstleistungen jederzeit verfügbar sind.Ein geführter Rundgang durch die luxemburgische Altstadt, die von der UNESCO zum Weltkulturerbe erhoben wurde, mit vielen historischen Fakten, Besonderheiten und Anekdoten schloss den Besuch im Großherzogtum ab.

      Der SBC bedankte sich bei der SES und dem BCE für die spannenden Einblicke und Führungen, insbesondere bei Steve Bisenius (SES), Thomas Wrede (SES) und Andreas Fleuter (BCE).

      Quelle: Infosat